Emmy Awards: Die internationale Fernsehwelt zu Gast in Wien

Rund 300 Gäste waren bei dem Event in Wien dabei.
Rund 300 Gäste waren bei dem Event in Wien dabei. - © leisure.at/Martin Steiger
Am Donnerstagabend traf sich anlässlich der Semi-Final Jurierung des International Emmy Awards die internationale TV-Szene in Wien. Unter den Promis im Palais Schönburg befanden sich auch fünf Emmy-Gewinner.

30 Juroren reisten aus der ganzen Welt an, um am Donnerstag, den 2. Juli 2015, die Vorausscheidung für den wichtigsten Fernseh-Preis der Welt zu treffen. Seit über 40 Jahren werden die International Emmy Awards für herausragende TV-Produktionen verliehen und gelten als die Oscars der Fernsehszene. Bereits zum fünften Mal tagt die hochkarätig besetzte Jury in Wien, um die Vorausscheidung in den Kategorien „Arts Programming“ und „Documentary“ zu treffen und verwandelt die Bundeshauptstadt für einen Tag zum Nabel der TV-Welt.

Emmy Awards am 23. November 2015

Wer in die Fußstapfen von Klaus Graf tritt, der 2013 mit „Das Wunder von Kärnten“ einen der begehrten Emmy Awards abräumte, entscheidet sich am 23. November 2015 in New York City (USA) bei der glanzvollen Award-Verleihung.
„Das Semi-Final Judging in Wien ist ein Gewinn für den Medienstandort. Heimische Produzenten und Filmemacher stehen im internationalen Scheinwerferlicht und Wien präsentiert sich vor Entscheidern aus der Branche von seiner besten Seite“, freut sich ORF-Enterprise Geschäftsführerin Beatrice Cox-Riesenfelder, die gerade wieder österreichische Produktionen erfolgreich an internationale Player wie Discovery Channel vermarktet hat.

Internationales Branchen-Event in Wien

Dafür, dass Wien bereits zum fünften Mal Schauplatz der Semi-Final Judgings ist, zeichnet Franz Patay, Generalsekretär des IMZ International Music + Media Centre, verantwortlich, der die Veranstaltung 2002 das erste Mal nach Österreich holte. „Im Rahmen dieser Veranstaltung bringen wir Akteure der Film- und TV-Branche nach Wien, damit sie in einem inspirierenden Umfeld branchenspezifisches Wissen austauschen, wichtige Kontakte knüpfen und langfristige Kooperationen für internationale Zusammenarbeiten aufbauen können“, erklärt er das Konzept.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung