“Eisbuben” – Lebensretter werden geehrt

Akt.:
“Eisbuben” – Lebensretter werden geehrt
Handeln statt nur zusehen – durch mutiges Einschreiten rettete ein Wiener Ehepaar jenen zwei Buben, die im Februar im Eis eingebrochen waren, das Leben.

Lebensretter werden im Wiener Rathaus geehrt: Das Ehepaar Claudia und Georg Sima erhält heute, Donnerstag, um 16.30 Uhr die Rettungsmedaille des Landes. Das Paar hatte bei einem Spaziergang im vergangenen Februar zwei Buben bemerkt, die in den vereisten Flösserteich in Wien-Favoriten eingebrochen waren und diese beherzt aus dem kalten Wasser gezogen. Überreicht wird den beiden die Auszeichnung durch die zuständige Stadträtin Renate Brauner (S).


Die beiden elf und acht Jahre alten Brüder überlebten Dank der schnellen Hilfe das Unglück. „Was mich am meisten ärgert, war, dass alle anderen Leute nur geschaut und nicht reagiert haben, als wir den Kindern helfen wollten“, so die Lebensretterin im Februar zur APA. „Ich habe regelrecht brüllen müssen, bis endlich einer auf die Idee kam, die Rettung zu verständigen“, schloss sie damals.


Redaktion: Elisabeth Skoda

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen