Eisbrecher MS Eisvogel: Schwelbrand im Unterdeck

Der Eisbrecher MS Eisvogel stand am Montag in Flammen.
Der Eisbrecher MS Eisvogel stand am Montag in Flammen. - © APA
Am Montag bemerkte ein Mitarbeiter am Hafen Wien an der vor Anker liegenden MS Eisvogel einen Schwelbrand im Unterdeck. Der Brand konnte rasch gelöscht werden.

Gegen 8 Uhr Früh bemerkte ein Mitarbeiter beim täglichen Routine-Check der vor Anker liegenden MS Eisvogel einen Schwelbrand im Unterdeck des Schiffes.

Feuerwehr, Polizei und Stromaufsicht wurden alarmiert, der Brand auf dem Eisbrecher konnte rasch gelöscht werden, der Einsatz dauerte rund 90 Minuten. Durch den Schwelbrand und die damit verbundene starke Rauchentwicklung wurden vor allem die Holzvertäfelungen in den Mannschaftskabinen, der Kombüse und im Salon des Schiffes beschädigt. Ruderstand, Brücke und Maschinenraum der MS Eisvogel waren vom Brand nicht betroffen. Die Brandursache ist noch nicht klar, die Erhebungen laufen. Auch technisch wird das Schiff in der Folge komplett überprüft. Bei dem Brand wurde keine Person verletzt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen