Einbrecher versteckte sich bei “Aida” auf der Wollzeile hinter der Bar

In eine Filiale der "Aida", der größten Kaffeehaus- und Konditoreikette der Stadt Wien, wurde eingebrochen
In eine Filiale der "Aida", der größten Kaffeehaus- und Konditoreikette der Stadt Wien, wurde eingebrochen - © APA (Sujet)
Einbruchsalarm im altehrwürdigen Traditionsbetrieb “Aida” auf der Wollzeile: Donnerstagnacht gegen 22:15 Uhr wurden mehrere Polizeibeamte zu einem Einbruch in die dortige Filiale der Café-Konditorei-Kette gerufen.

Der Täter hatte offenbar eine Scheibe eingeschlagen, um sich Zutritt zu der “Aida”-Filiale verschaffen, wie Polizeisprecher Patrick Maierhofer im Gespräch mit VIENNA.at ausführte. Die Polizisten bemerkten im Eingangsbereich der Café-Konditorei eine eingeschlagene Scheibe und Geräusche im Inneren des Geschäftslokals. Bei der Durchsuchung fanden sie einen 22-jähriger Mann vor, der sich hinter der Bar versteckte.

Festnahme von Einbrecher bei “Aida” auf der Wollzeile

Der mutmaßliche Einbrecher wurde vorläufig festgenommen. Bei ihm wurde Diebesgut von einem zuvor begangenen Diebstahl sichergestellt. Da sich der Mann offensichtlich beim Einschlagen der Scheibe selbst verletzt hatte, wurde er vom Rettungsdienst vor Ort erstversorgt. Der 22-Jährige befindet sich in Haft.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen