Drei Schwerverletzte nach Balkonabsturz in Tirol

Akt.:
Balkon krachte auf Landesstraße
Balkon krachte auf Landesstraße
Im Tiroler Patsch (Bezirk Innsbruck Land) ist am frühen Sonntagabend ein Balkon von einem Haus abgebrochen und mit drei Personen aus rund fünf bis sechs Metern Höhe in die Tiefe gestürzt. Man gehe davon aus, dass die Personen schwer verletzt wurden, sagte die Polizei der APA. Bei den Verletzten handelte es sich um den 49-jährigen Hausbesitzer, seine 51-jährige Frau sowie einen männlichen Besucher.


Die Verletzten wurden in die Innsbrucker Klinik sowie in das Krankenhaus Hall eingeliefert. Sie dürften nach Angaben der Exekutive Rippenbrüche sowie schwere Verletzungen im Brust- und Beckenbereich erlitten haben. Die Ursache für den Absturz des zwölf Meter langen Balkons war vorerst unklar und Gegenstand von Ermittlungen, erklärte der Bezirkspolizeikommandant von Innsbruck-Land, Gerhard Niederwieser. Man habe bereits mit der Staatsanwaltschaft Kontakt aufgenommen. Diese habe einen Sachverständigen beauftragt, der unter anderem die Verbindung zum Mauerwerk bzw. den Balkonträger untersuchen werde.

Der Balkon war mit den Verletzten auf eine vor dem Wohnhaus vorbeiführende Landesstraße gekracht. Das Haus befand sich laut Niederwieser in Renovierung. Nach bisherigem Ermittlungsstand wurde der Balkon vor nicht allzu langer Zeit vom Hausbesitzer selbst angebracht.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen