Die Stimmen zum Spiel SK Rapid Wien gegen RB Salzburg

Kein siegreicher Sonntag für den SK Rapid Wien.
Kein siegreicher Sonntag für den SK Rapid Wien. - © APA/Krugfoto
Kein glanzvoller Auftakt war es für Rapids neuen Trainer Damir Canadi, die Wiener unterlagen am Sonntag den Bullen aus Salzburg mit 1:2. Lesen Sie hier die Reaktionen zum Spiel.

Oscar Garcia (Salzburg-Trainer): “In der ersten Hälfte waren wir eindeutig und klar besser. Wir haben genug Chancen kreiert, um das Spiel bereits vorzeitig zu entscheiden. In der zweiten Hälfte war meine Mannschaft etwas müde vom intensiven Spiel in der ersten Hälfte und es war auch nicht leicht gegen Rapid. Dabbur hat ein gutes Spiel gemacht, aber das war auch das Resultat von Gulbrandsen. Eigentlich muss ich alle Spieler loben.”

Zu den Tumulten am Ende: “Das war der schlechteste Part vom Spiel. Ich habe den Spielern bereits meine Meinung gesagt, die Spieler wissen bereits, was Sache ist.”

Damir Canadi (Rapid-Trainer): “Es war kein leichtes Spiel für uns. In der ersten Hälfte war ich in keiner Phase zufrieden. Egal ob mit der Technik, dem Tempospiel oder dem Spiel gegen den Ball. Wir haben uns aber letztendlich am Leben gehalten. Die zweite Hälfte wollten wir ganz einfach besser machen, früher den Anschlusstreffer erzielen. Wir waren aber nicht in der Lage, Chancen zu kreieren. Es haben viele Dinge gefehlt, um in Salzburg etwas mitzunehmen. Es macht mich gesamt nicht glücklich, was ich gesehen habe. Es wartet sehr viel Arbeit auf mich.”

Louis Schaub (Rapid-Offensivspieler): “Richard Strebinger hat uns in der ersten Hälfte am Leben erhalten, sonst wäre sicher das eine oder andere Tor mehr gefallen. An die Meisterschaft zu denken, brauchen wir überhaupt nicht, wir müssen von Spiel zu Spiel schauen und schnellstmöglich wieder in die Spur finden.”

Valentino Lazaro (Salzburg-Mittelfeldspieler): “Die erste Hälfte war fulminant, in der zweiten Hälfte haben wir ein wenig Tribut zollen müssen für unser Tempo, Rapid ist aber in keinster Weise gefährlich geworden. Es war ein geiles Spiel und Werbung für den Fußball. Bei uns ist eine sukzessive Steigerung erkennbar.”

>> Zum Spielbericht.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen