Die ersten E-Taxis sind auf Wiens Straßen unterwegs

Akt.:
Die E-Taxis erobern Wien.
Die E-Taxis erobern Wien. - © bilderbox.com (Sujet)
Bis 2018 will man in Wien etappenweise 250 E-Taxis auf die Straße bringen. Ab sofort sind die ersten rund 20 mit Strom betriebenen Autos unterwegs. Für die Elektro-Taxler werden speziell reservierte Stromtankstellen installiert.

Das Vorhaben ist ein gemeinsames Projekt des Verkehrsministeriums und der Stadtwerke bzw. der Wien Energie. Das Ministerium fördert das Projekt mit drei Millionen Euro. Unter anderem gibt es für Fahrer, die sich für ein Strom-Auto entscheiden, eine Förderung von 8.000 Euro pro Fahrzeug. Die Wien Energie spendiert den Kraftstoff. Bis Ende 2017 können die E-Taxis gratis an speziellen Ladestationen betankt werden. Sieben solche Standorte gibt es schon, vier weitere sind in Planung. Mit diesen Maßnahmen hofft man auf großes Teilnahmeinteresse bei den Taxiunternehmern.

Verkehrs-Strom: E-Mobilität in Wien soll ausgebaut werden

Unabhängig davon will die Stadt insgesamt die E-Mobilität ausbauen. Dafür plant Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou (Grüne) ein flächendeckendes Netz an Stromtankstellen, die allen zur Verfügung stehen. Bis Ende 2017 soll es daher in der gesamten Stadt 1.000 Ladestationen geben. Sie sollen u.a. in der Nähe von Ampeln errichtet werden, da die dort befindlichen Stromkästen gewissermaßen als Energiequelle verwendet werden können.

>> Mehr zu Wiens Stadtentwicklung

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen