Dibon erlitt beim Spiel gegen Mattersburg einen Oberkieferhöhlen-Bruch

Christopher DIbon erlitt beim Spiel gegen Mattersburg einen Oberkieferhöhlen-Bruch.
Christopher DIbon erlitt beim Spiel gegen Mattersburg einen Oberkieferhöhlen-Bruch. - © APA
Beim 2:0Auswärtssieg über Mattersburg erlitt Rapid-Innenverteidiger Chritsopher Dibon einen Oberkieferhöhlen-Bruch.

Dem Rapid-Innenverteidiger bleibt mit der Verletzung, die er beim 2:0-Auswärtssieg erlitt, eine Operation erspart. “Er heiratet bald, hoffentlich muss er keine Maske tragen”, sagte Rapid-Trainer Zoran Barisic am Montag.

Da auch für Maximilian Hofmann die Saison wegen einer Wadenverletzung vorzeitig vorbei ist, wird der erst 18-jährige Attila Szalai wohl am Mittwochabend (ab 20.30 Uhr) im letzten Heimspiel der Saison gegen Altach links in der Innenverteidigung neben Mario Sonnleitner beginnen. Außerdem werde aus der Regionalliga-Mannschaft Rapids auch noch der linke Flügelspieler Dino Kovacec im Kader der Hütteldorfer gegen Altach stehen, kündigte Barisic an.

“Er ist vergleichbar mit (Bayern-Verteidiger) Badstuber. Er ist ganz klar in der Platte”, lobte der Rapid-Coach Szalai, der natürlich entsprechend aufgeregt bei seinem Bundesliga-Debüt sein werde. “Wir werden versuchen, ihm diese Nervosität zu nehmen”, betonte Barisic.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung