Designmarkt “Edelstoff” macht im September wieder Halt in Wien

Der Designmarkt "Edelstoff" kommt wieder nach Wien.
Der Designmarkt "Edelstoff" kommt wieder nach Wien. - © Florian Hoppel
Am 19. und 20. September bringt der Designmarkt Edelstoff internationale und österreichische Designhighlights in die Ankerbrotfabrik. Insgesamt 120 DesignerInnen, erstmals auch aus London, zeigen Accessoires, Mode, Schmuck, Produktdesign, Kids Design und Kunst.

Neben guter Musik und gutem Essen gibt’s gutes Design mit spannenden Botschaften: Von Schals, die Flüchtlingsgeschichten erzählen, bis zu Hosen für mehr Freiheit im Alltag.

Am Designmarkt Edelstoff treffen traditionellerweise ausgefallene Designs auf interessierte KundInnen. Dieser Ruf reicht mittlerweile bis nach England. So sind heuer erstmals die IllustratorInnen des neu gegründeten Londoner Labels „The City Works“ mit dabei. Sie lassen sich für ihre Papierkunst von Städten inspirieren – die Notizbücher, Postkarten und Kunstdrucke der neuen Kollektion „Vienna“ werden am Designmarkt Edelstoff erstmals gezeigt.

Außergewöhnliche Labels am Designmarkt Edelstoff

„Es gibt viele junge DesignerInnen mit neuen, erfrischenden Zugängen – oft zu ganz alltäglichen Dingen. Mode für Aussteiger aus dem Alltagskäfig gewissermaßen. Das überträgt sich auch auf ihre KundInnen – daran sieht man, dass das Design funktioniert“, betonen Simone Aichholzer und Sabine Hofstätter, Initiatorinnen des Designmarkt Edelstoff. Beispielsweise die hippe, ökologische und faire Sport- & Streetwear von 9t3. Deren Produkte werden ausschließlich aus nachhaltigen Materialien hergestellt, 80 Prozent davon in Deutschland gefertigt.

Das Label „Younited Cultures“ bedruckt Schals mit Erfolgsgeschichten von MigrantInnen in Österreich. „Ein tolles Projekt! Die DesignerInnen gehen da ein wichtiges Thema an, was wir gerne mit einem Stand unterstützen“, so Hofstätter. Ein besonderer, zuweilen überraschender Zugang zum Design eint die AusstellerInnen des Designmarkt Edelstoff. Die Goldschmiedin und Künstlerin Elke Pürcher gestaltet für ihr Label „metamorph“ Ringserien wie „PacMan´s sister“ oder den Schaukelstuhl für den Finger: schlicht und gleichzeitig überraschend.

Flanieren, bis die Sonne untergeht

„Wir möchten mehr bieten als bloßes Shopping. Die Möglichkeit, die DesignerInnen kennenzulernen, das finden, was man sonst kaum entdecken würde. Dafür braucht es genügend Platz, um in Ruhe flanieren zu können“, erklärt Hofstätter. Kulinarisch mit Wiens feinstem Streetfood begleitet (u.a. Espressomobil, Rita bringt’s, sûrprise sûrprise!), zählt der Designmarkt Edelstoff zu den Fixpunkten im Wiener Designmarkt-Geschehen.

Nach den großen Erfolgen der letzten Male hat der Designmarkt Edelstoff am Samstag erstmals bis 20 Uhr geöffnet.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen