Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Debatte um Burkini-Verbot: Badeschiff Wien lädt zum Gratis-Baden im Burkini

Frauen im Burkini sind am Badeschiff willkommen - und baden kostenlos
Frauen im Burkini sind am Badeschiff willkommen - und baden kostenlos ©dpa / APA (Sujet)
Ein angebliches "Burkini-Verbot" des Neuwaldegger Bades sorgte zuletzt für Wirbel. Das Wiener Badeschiff bietet als Reaktion darauf nun allen Frauen im Burkini die Möglichkeit, den ganzen Sommer gratis zu baden.
Angebliches "Burkini-Verbot"
Burkini-Flashmob in Wien

In einem Facebook-Post reagierte das Badeschiff Wien auf die aktuelle Kontroverse zum “Burkini-Verbot”, welche durch einen Bericht über das Neuwaldegger Bad ausgelöst wurde.

Badeschiff Wien über die Burkini-Verbot-Debatte

Die Badeanstalt am Donaukanal charakterisiert sich selbst darin als “Ort der unterschiedlichsten Kulturen” und betont die Wichtigkeit einer Debatte über persönliche Freiheitsrechte und Minderheitenschutz, die offenbar geführt werden müsse. Zugleich räumte man ein, dass der “Aufreger Burkini” am Badeschiff “reine Fiktion” sei, da mit Ausnahme der Burkini-Kundgebung aus dem Jahr 2016 dort noch keine Burkini-Trägerinnen erschienen seien.

 

Die Reaktionen auf das Gratis-Badeangebot im Burkini am Wiener Badeschiff waren positiv, aber auch negativ – Medien wie “derStandard.at” sprachen von einem Shitstorm.

>>Aufregung um “Burkini-Verbot” im Neuwaldegger Bad in Wien-Hernals

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Debatte um Burkini-Verbot: Badeschiff Wien lädt zum Gratis-Baden im Burkini
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.