“Bussi Bussi – Verliebt in Wien”: Der neue urbane Romantik-Führer

Von Daniela Herger
Akt.:
"Bussi Bussi" macht Verliebte - und alle, die es noch werden wollen - neugierig auf Wien
"Bussi Bussi" macht Verliebte - und alle, die es noch werden wollen - neugierig auf Wien - © VIENNA.AT/Lukas Krummholz
Warum Wien und nicht Paris die Stadt zum Verlieben ist, welch romantische Pfade es in der Bundeshauptstadt zu wandeln gibt und welche lauschigen Plätzchen hinter so mancher Ecke versteckt sind – all das wird auf leichtfüßig-lockere und amüsante Weise im Buch “Bussi Bussi – Verliebt in Wien” erläutert. VIENNA.AT stellt den Stadt- und Spazierführer für Verliebte vor.

“Ich gebe zu, ich bin verliebt in diese Stadt.” outete sich vor Jahren Wiens Bürgermeister Michael Häupl in einer Werbekampagne. Die Bundeshauptstadt ist aber im doppelten Wortsinn eine Stadt zum Verlieben. Ob Langzeitpaar oder Frischverliebte: das Buch “Bussi Bussi – Verliebt in Wien” von den Machern der “Wien geht”- bzw. “Wild Urb”-Bücher bietet jede Menge Tipps, wo man in Wien zu zweit auf romantischen Pfaden wandeln kann.

Stadtführer mit Romantik-Garantie

Das kompakte kleine Buch ist ein Stadtführer der etwas anderen Art und dazu höchst liebevoll gestaltet. Von den vier Autoren Fred Stampach, Marcus Steinweg, Jine Knapp und Doris Rittberger in Personalunion erstellt, verspricht “Bussi Bussi” dem Leser, der Wien auf Liebespfaden erkunden möchte, “Wege, Orte, Tipps und Spiele für Pärchen.”

Die Rahmenhandlung dreht sich um den selbsternannten Liebesengel Amorbidius, eine Art Beamten, der genug von der angeblich so morbiden Aura Wiens hat. Er ist der Meinung, dass nicht Paris, sondern Wien die Stadt der Liebe sein sollte – und hat zudem eine Rechnung mit Liebesgott Amor offen, dem er kurzerhand Pfeile und Bogen entwendet.

Bussi Bussi: Urbige Routen durch Wien

Damit bewaffnet, macht er sich auf den Weg durch die Stadt – wobei kaum ein (potentielles) Liebespaar vor ihm sicher ist. Auf zehn verschiedenen Spazier- und Wanderrouten folgt er seinen “Opfern” und gibt Geheimtipps am laufenden Band, welche Besonderheiten man auf dem Weg keinesfalls verpassen sollte. Besonderer Wert wird hier auf den Romantikfaktor gelegt, und so nebenbei erfährt man allerlei Wissenswertes über Wiens Vergangenheit.

Ob durch die Wiener Innenstadt, über die Donauinsel, den Spittelberg oder die Steinhofgründe – selbst, wer schon lange in Wien wohnt, kann auf den vorgestellten Routen noch das eine oder andere Kleinod entdecken. Idyllische Platzerl, verborgene Gässchen, lauschige Lauben und wilde Orte werden mit solcher Begeisterung beschrieben, dass man sofort Lust bekommt, diese auf eigene Faust zu erkunden.

Liebe im Wandel der Zeit

Immer wieder dazwischen eingestreut sind Anekdoten der berühmtesten Liebespaare aus Weltliteratur, Geschichte und Popkultur. Von Romeo und Julia über Gustav Klimt und Emilie Flöge, Amor und Psyche, bis hin zu Kaiser Franz Joseph und Sisi sowie John Lennon und Yoko Ono. Auch gleichgeschlechtliche Pärchen beiderlei Geschlechts werden nicht ausgelassen. Unter anderem kommen auch “Sexpertin” Gerti Senger und Schauspielerin und Kabarettistin Dolores Schmidinger im Buch zu Wort.

Zur Auflockerung sind in dem kleinen Stadtführer amüsante Partnerspiele und allerlei Seiten zum Selber-Ausfüllen enthalten – wer gerade erst dabei ist, sein Herzblatt richtig kennenzulernen, oder nach Jahren des Beisammenseins noch neue Seiten am Partner entdecken möchte, könnte hier so manches Aha-Erlebnis haben. So wird man etwa dazu eingeladen, ein gemeinsames Mixtape zu erstellen, aufzulisten, was man am anderen besonders liebt, oder kann ein Liebes-Kreuzworträtsel gemeinsam lösen.

Anregungen zum Erkunden der Stadt

Fazit: Das kleine Büchlein verspricht Mußestunden mit dem geliebten Menschen und ist so liebevoll und ansprechend gestaltet, dass es richtig Freude macht, darin zu blättern und sich so manche Inspiration für traute Zweisamkeit zu holen.

Um es mit den Worten des “Wien geht”-Teams zu sagen: “Bussi Bussi – Verliebt in Wien” ist echt urbig und sicherlich auch als nettes Geschenk für verliebte Wien-Reisende zu empfehlen.

(DHE)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen