Bushido brachte den Gangster-Rap in den Wiener Praterdome

Akt.:
Bushido brachte am Freitag den Praterdome zum Bouncen.
Bushido brachte am Freitag den Praterdome zum Bouncen. - © Vienna Online
 Man kann seine Songs mögen oder nicht, Fakt ist: Bushido ist einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Rap-Musiker der letzten zehn Jahre. Die Wiener Fans hip-hoppten mit ihm am Freitag, den 13. Jänner, im Praterdome.

Der Name sagt schon viel: “Bushido” ist ein Begriff aus Japan und bezeichnet die Lehre des Weges der Samurai. Er rappt zwar nicht auf Japanisch, sondern ist eher für seine provozierenden, oft politisch unkorrekten Songtexte bekannt, hat aber dennoch Fans im gesamten deutschsprachigen Raum – so auch in Wien.

Anis Mohamed Youssef Ferchichi alias Bushido gab am Freitag Abend eine seiner berühmt-berüchtigten Live-Performances. Der Praterdome, Österreichs größte Diskothek, war zum Bersten voll mit Fans des deutschen Gangsters.

“Was Bushido sagt, stimmt”

“Ich finde, was er sagt, stimmt. Seine Texte handeln vom richtigen Leben,” so ein begeisterter Wiener Fan, der Bushidos Texte als Sprachrohr aller gesellschaftlich Unterdrückten versteht.

Motto des Abends lautete “Bushido Sound System”. Der Rapper brachte sein Wiener Publikum mit bekannten, aber auch mit neuen Songs ordentlich zum Bouncen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen