Bücherbus bringt Wiens Volksschulen 10.000 kostenlose Bücher

Wiens Volksschüler freuen sich über die Initiative.
Wiens Volksschüler freuen sich über die Initiative. - © Leisure
Bereits zum dritten Mal werden im Rahmen einer Literatur-Initiative 10.000 Bücher kostenlos an Volksschüler in ganz Wien verteilt.

Noch bis 31. Oktober 2016 ist der Bücherbus auf Wiens Straßen unterwegs. Nachdem im Vorjahr Seniorenwohnheime beliefert wurden, werden dieses Jahr Dritt- und Viertklässler versorgt.

Bücherbus sorgt für wichtigen Lesestoff an Wiens Volksschulen

Wiens Volksschulen konnte sich bereits vor den Sommerferien für einen Besuch des Bücherbusses anmelden. Mehr als 50 Schulen sind der Einladung des Stadtschulrates gefolgt.

„Lesen ist eine der wichtigsten Grundkompetenzen; Bücher öffnen die Türen zur Welt. Der Bücherbus ist eine super Aktion, weil er den Lesestoff direkt zu den Kindern in die Schulen bringt“, freut sich der Stadtschulrat für Wien-Präsident Jürgen Czernohorsky über die Initiative.

Organisiert wurde der Bücherbus vom Wiener Bezirksblatt, der Stadt Wien und dem Stadtschulrat für Wien. „Lesen erweitert den Horizont und ist der Grundstein für gesellschaftlichen Dialog und das Verständnis von anderen Kulturen. Vor allem aber macht Lesen Spaß“, meint Wiener Bezirksblatt-Geschäftsführer Thomas Strachota.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen