Bonus-Malus-System feiert 40-Jahr-Jubiläum

Bis heute hat sich der Schadensfall um drei Viertel reduziert.
Bis heute hat sich der Schadensfall um drei Viertel reduziert. - © bilderbox.com (Sujet)
Das Bonus-Malus-System feiert am Dienstag sein bereits 40-jähriges Bestehen. Seit der Einführung gab es in Österreich einen deutlichen Rückgang der Schadensmeldungen.

Am 1. August 1977 wurde für die Kfz-Haftpflichtversicherung das Bonus-Malus-System eingeführt, was seitdem zu einem deutlichen Rückgang der Schadenshäufigkeit führte. Verglichen mit den zuvor jährlich steigenden Schadensmeldungen sanken diese im ersten Jahr um 4,4 Prozentpunkte auf 22,5 Prozent und im darauf folgenden Jahr sogar auf 16,7 Prozent, rechnet die Wiener Städtische Versicherung vor.

Bonus-Malus-System wird 40: Zwei Drittel der Versicherten in Stufe null

Bis heute hat sich der Schadensfall um drei Viertel reduziert – was auch im Interesse aller Versicherten liegt, wie die Wiener Städtische betont. “Für Kundinnen und Kunden schlägt es sich in niedrigeren Prämien nieder, ebenso wie der sogenannte ‘Bonushunger-Effekt’ durch vorsichtiges Fahren”, so Vorstandsdirektorin Doris Wendler.

Bei der Wiener Städtischen haben knapp zwei Drittel aller Versicherungsnehmer die Bonusstufe null, mehr als zwölf Prozent die Stufe neun. In den Stufen eins bis acht sind durchschnittlich je 2,6 Prozent aller Wiener Städtischen Kfz-Haftpflichtkunden. Lediglich 0,02 Prozent befinden sich in der höchsten Stufe 17.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen