Benigni führt zum Leichentuch Jesu

Akt.:
Benigni führt zum Leichentuch Jesu
Die Besucher des Turiner Doms sollen sich demnächst von einem Oscar-Preisträger, Roberto Benigni, zum Leichentuch Christi führen lassen: “Spaziergang zwischen Geschichte und Glauben”.

Die Erzdiözese der piemontesischen Metropole hat den italienischen Filmstar Roberto Benigni (53) gebeten, einen Audio-Führer über die „Sacra Sindone“ zu besprechen. Dabei soll der toskanische Komödiant („Das Leben ist schön“) unter anderem Passagen aus dem Markus- Evangelium lesen.

„Ein neuer Spaziergang zwischen Geschichte und Glauben“, schrieb die Zeitung „La Repubblica“ am Donnerstag. Für die französische Version möchte die Erzdiözese Superstar Gerard Depardieu gewinnen, hieß es. Beide Schauspieler hätten Interesse bekundet, jedoch noch nicht fest zugesagt.

Das Grabtuch von Turin wird seit 1578 im Dom der Stadt aufbewahrt. Das vier Meter lange Stück aus Leinen, das im 6. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt wurde, zeigt das Bild eines gekreuzigten Mannes. Es wird vermutet, dass es sich um das Leichentuch Christi handelt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung