Baustart für Opernpassage neu

Die neue Kulturpassage Karlsplatz
Die neue Kulturpassage Karlsplatz - © ARGE Kulturpassage Karlsplatz
Anfang Juni beginnen die Umbauarbeiten von Opern- und Karlsplatzpassage. Die neue neue “Kulturpassage Karlsplatz” soll nun endlich hell, freundlich und modern erscheinen.

Anfang Juni 2010 wird mit dem Umbau von Opern- und Karlsplatzpassage zur neuen Kulturpassage Karlsplatz begonnen. Die Information der Menschen vor Ort sowie erste Vorarbeiten laufen jetzt an. Künftig werden die Wienerinnen und Wiener, aber auch die Touristinnen und Touristen am Karlsplatz ein modernes, hell und freundlich gestaltetes Ambiente vorfinden. Das bedeutet mehr Platz, eine bessere Orientierung und ein ansprechendes, neues Raumdesign. Ein hohes Sicherheitsgefühl für alle Benutzer steht im Vordergrund der Maßnahmen.

Im Zuge der Neugestaltung von Karlsplatz- und Opernpassage wird nach dem Kunstwerk von Ken Lum “PI” ein weiteres zentrales Kulturprojekt realisiert, das den Karlsplatz als Kunstplatz auch unter der Oberfläche erlebbar macht. Im Rahmen eines international ausgelobten künstlerischen Wettbewerbs werden Künstler eingeladen, mit ihren Arbeiten den neuen hellen und positiven Charakter der Passage künstlerisch zu verstärken. Die im Zuge der Neugestaltung entstehenden Präsentationsflächen für Kunst und Kultur machen den Karlsplatz mit seinen zahlreichen kulturellen Institutionen zu einer hochwertig gestalteten Kunst- und Kulturdrehscheibe.

Im Stil der 1950er generalsaniert

Der Umbau erfolgt in mehreren Abschnitten. Anfang Juni 2010 wird im Bereich der öffentlichen WC Anlage mit den Arbeiten begonnen. Ende Juli / Anfang August 2010 starten die Umbauarbeiten in der Hauptpassage im Bereich des Ticket-Vorverkaufs und der Stationsüberwachung der Wiener Linien sowie in der denkmalgeschützten Opernpassage. Letztere wird ganz im Stil der 1950er Jahre generalsaniert. Ein neuer Lift hinauf zur Ecke Kärntner Straße – Kärntner Ring (auf Seite der Endstelle der Straßenbahnlinien 62 und 65 sowie der Wiener Lokalbahnen) macht Passage und U-Bahn-Station für RollstuhlfahrerInnen und Personen mit Kinderwägen besser erreichbar. Weiters wird im gesamten Passagenbereich ein Leitsystem blinden und sehbehinderten Menschen die Orientierung erleichtern.

Mit einem Wort: die in die Jahre gekommene Passage wird hell, freundlich und modern. Die täglich mehr als 200.000 Passanten an dieser wichtigen Nahverkehrsdrehscheibe am Karlsplatz werden davon profitieren.

Quelle: RK

Opernpassage, 1010 Wien, Austria

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen