Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Backideen zur Osterzeit: Osterstriezel ganz leicht selbstgemacht

Passend zur Osterzeit: Rezept für selbstgemachten Hefezopf.
Passend zur Osterzeit: Rezept für selbstgemachten Hefezopf. ©Verena Kaufmann
Eier färben, Kuchen in Hasen- oder Lammform backen und Palmkatzerl schmücken - es gibt viele verschiedene Osterbräuche. Beim Ostergebäck darf dabei auch ein traditioneller Osterstriezel nicht fehlen. In "Backen mit LOVE" findet man Rezeptideen für jede Jahreszeit, darunter auch eine Anleitung für "Challah Bread".
Rezept für schnellen Apfelkuchen

Andrea Stolzenberger hat eine große Leidenschaft: das Backen. In ihrem ersten Buch, “Backen mit LOVE” , hat sie ihre Backideen gesammelt und jede einzelne Seite in Handarbeit selbst gestaltet. Die Rezepte sind dabei nach Jahreszeiten geordnet und man findet neben klassischem Gebäck wie Keksen oder Zimtschnecken auch “modernere” und ausgefallenere Rezepte wie Macarons oder holländische Appeltaart.

Ein Backbuch mit Liebe zum Detail

Die Anleitungen in “Backen mit LOVE” sind grundsätzlich sehr verständlich erklärt. Außerdem gibt die Autorin immer wieder persönliche Tipps und Erfahrungen preis, damit ein Rezept noch besser gelingen kann.

Bei der Gestaltung der einzelnen Seiten ist zu erwähnen, dass jede Seite in detailverliebter Handarbeit gestaltet wurde. Die vielen eingesetzten Fotos, Herzchen, Stempel, Verzierungen und die verschiedenen Schriftarten und -größen können während dem Backen dann aber doch oft verwirrend sein. Manche Seiten wirken deswegen ein bisschen überladen, man verliert schneller den Überblick und das eigentliche Rezept aus den Augen.

Wenn das verspielte und teils chaotische Layout nicht weiter stört, dann ist das Buch mit dem vielfältigen Rezeptangebot genau das Richtige.

Osterstriezel leicht selbstgemacht

Beim Ausprobieren der Rezepte fiel die erste Wahl auf “Challah Bread”. Da bald Ostern ist, passt dieses Rezept perfekt zur Jahreszeit und der Hefestriezel macht sich auch sehr gut im Osternest der Familie, Freunde, Kinder oder auch Kollegen. Man kann ihn natürlich auch für die österliche Speisenweihe backen.

Grundsätzlich ist “Challah Bread” ein jüdisches Brot, ähnlich dem Hefezopf, nur nicht so süß.

Zutaten Osterstriezel

Zutaten:

  • 42 g frischen Germ oder 2 Päckchen Trockengerm
  • 1 Prise Staubzucker
  • 550 ml lauwarmes Wasser
  • 2 Eier
  • 125 ml Pflanzenöl
  • Schale 1 Zitrone
  • Schale 1 Orange
  • 1,25 kg Mehl
  • 1 TL Salz
  • 100 g Staubzucker

Außerdem:

  • 1 Eigelb
  • 2 EL Wasser
  • Mohn, Sesam, Hagelzucker etc. zur Deko

Zuerst den Germ (hier wurde mit Trockengerm gearbeitet) mit einer Prise Zucker und lauwarmem Wasser zusammenrühren und 15 Minuten gehen lassen. Derweilen das Mehl mit Salz und Zucker in einer großen Schüssel vermischen.

Außerdem aus den Eiern, der Zitronen- und Orangenschale und dem Pflanzenöl die Eier-Öl-Mischung separat vorbereiten.

Germteig-Mischung  Eier-Öl-Mischung

Nach der Gehzeit nach und nach die Hefemischung in die trockenen Zutaten rühren. Danach die Eier-Öl-Mischung dazugeben. Am Besten funktioniert das mit einer Küchenmaschine mit Knethaken.

Wenn alles halbwegs gut verknetet ist, den Teig auf eine Arbeitsfläche heben und von Hand zu einem glatten Teig kneten. Nun darf der Teig eine Stunde gehen – am Besten an einem warmen Ort und mit einem Geschirrtuch zugedeckt.

Germteig  Zopf-Flechten

Den Teig nach dem Gehen noch einmal gut mit der Hand durchkneten. Nun geht’s ans Flechten: Entweder man macht aus der Masse einen großen Zopf, der den ganzen Backofen einnimt, oder drei kleinere Zöpfe.

Für den Beitrag wurde die kleinere Zopf-Variante gewählt: Zuerst den Germteig dritteln, danach diese Stücke noch einmal dritteln. Die neun Portionen zu Würsten ausrollen und danach drei Zöpfe mit je drei Portionen flechten.

Im Buch findet man folgende Anleitung für die große Zopf-Variante: Den Teig in vier Portionen teilen. Aus drei Portionen Würste rollen und wie einen normalen Hefezopf flechten. Die vierte Portion in drei Teile aufteilen und noch einmal einen kleineren Zopf – in der gleichen Länge wie den großen Zopf – flechten. Diesen anschließend auf den Großen legen.

Zum Schluss noch ein Eigelb mit zwei Esslöffel Wasser verrühren und die Zöpfe damit gut bepinseln. Je nach Belieben kann danach noch Mohn, Sesam, Hagelzucker etc. auf den Striezel gestreut werden.

Osterstriezel

Die große Variante des “Challah Breads” muss 50 Minuten  im 180 °C vorgeheizten Backofen backen, bei den kleineren Zöpfen sollte die Backzeit auf circa 30 Minuten reduziert werden.

Vor dem Aufschneiden den Osterstriezel etwas auskühlen lassen. Man kann den fertigen Striezel auch in Scheiben einfrieren und ihn für Toast etc. verwenden.

Backen mit LOVE und mit Liebe zum Detail

Insgesamt wurde das Buch “Backen mit LOVE” sehr liebevoll und aufwändig gestaltet. Selbst die Buchstaben auf dem Buchcover hat die Autorin selbst gebacken. Die Rezepte werden Schritt für Schritt erklärt, nur das Layout ist vielleicht nicht Jedermanns Sache, da es im Backstress oft unübersichtlich werden kann.

Das Backbuch von Andrea Stolzenberger bietet auf circa 200 Seiten eine gute Mischung aus traditionellen und “modernen” Rezepten und gibt Tipps und Anregungen, die auch erfahrene Backhasen vielleicht noch nicht kennen.

 

Buchtipp:

Backen mit LOVE – Rezepte aus dem rosa Haus

Verlag: Edel Books

Autor: Andrea Stolzenberger und Achim Fettig

ISBN: 978-3-8419-0255-9

Backen mit Love_9783841902559_300dpi

 

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Backideen zur Osterzeit: Osterstriezel ganz leicht selbstgemacht
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen