AUA muss Flug von Wien nach Paris wegen Streik in Frankreich streichen

Derzeit geht man davon aus, dass nur ein AUA-Flug gestrichen werden muss.
Derzeit geht man davon aus, dass nur ein AUA-Flug gestrichen werden muss. - © APA
Ein Flug der Austrian Airlines muss wegen des Fluglotsenstreiks in Frankreich am Mittwoch gestrichen werden.

Die Abendmaschine von Wien nach Paris (OS 417) am Mittwoch um 17.20 Uhr muss auf dem Boden bleiben. Auch der Rückflug um 20.15 Uhr (OS 418) wird gestrichen. Die Flüge in der Früh und zu Mittag von Wien nach Paris und zurück sollen dagegen durchgeführt werden.

Flüge am Donnerstag finden wie geplant statt

Für Donnerstag geht die AUA davon aus, “dass wir normal fliegen können, weil der Streik um 4 Uhr in der Früh aufhören soll”, sagte AUA-Sprecher Peter Thier am Dienstag zur APA. AUA-Kunden, die am Mittwoch via Code-Sharing (gemeinsame Vermarktung von Flügen) mit einer Air-France-Maschine von Wien nach Paris oder zurück fliegen sollen, rät Thier, sich bei der französischen Airline direkt zu erkundigen. “Derzeit haben wir keine Information, dass Air France Flüge von Wien streicht.”

Air France hatte am Nachmittag mitgeteilt, am Mittwoch 40 Prozent der Mittelstrecken-Verbindungen zu kappen. Die französische Fluglinie rechnet mit erheblichen Beeinträchtigungen und kurzfristigen Absagen auch auf der Kurzstrecke. (APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung