Arbeitsunfälle in Liesing und Donaustadt: Zwei schwer verletzte Arbeiter

Akt.:
Die Arbeiter wurden schwer verletzt.
Die Arbeiter wurden schwer verletzt. - © apa (Sujet)
Zwei Arbeitsunfälle ereigneten sich innerhalb kürzester Zeit in Wien: In Liesing wurde am Dienstagnachmittag ein Arbeiter von einer Betonplatte getroffen und in Donaustadt wurde am Mittwochvormittag ein 36-Jähriger von einer Maschine eingeklemmt.

Am Dienstag gegen 15.00 Uhr passierte der Unfall auf einer Großbaustelle der Südost-Tangente in Inzersdorf. Eine der Platten, die bei Baukränen als Gegengewicht fungieren, kippte auf den Mann. Mitarbeiter des Samariterbundes kümmerten sich um den Schwerverletzten. Als sie am Unfallort eintrafen, war der Mann ansprechbar, sagte eine Sprecherin der Organisation zur APA. Der Arbeiter wurde ins Spital gebracht.

Schwer verletzte Arbeiter durch Arbeitsunfälle in Liesing und Donaustadt

Am Mittwoch kurz vor 9.00 Uhr wurde der 36-Jährige bei einem Unfall in der Smolagasse von einer Biegemaschine eingeklemmt. Er erlitt schwere Verletzungen am rechten Bein, sagte Andreas Huber, Sprecher der Wiener Berufsrettung, der APA. Nach der notfallmedizinischen Versorgung wurde der Mann ins Krankenhaus gebracht.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen