Anzeige für “Roofer”: 110 Meter hohen Abluftkamin des AKW Zwentendorf erklommen

"Roofer" erkommen den Abluftkamin des AKW Zwentendorf.
"Roofer" erkommen den Abluftkamin des AKW Zwentendorf. - © APA
In luftigen Höhen und das ohne Sicherung: “Roofer” erklommen den 110 Meter hohen Abluftkamin des AKW Zwentendorf und müssen sich nun auf eine Anzeige gefasst machen.


Von “ungebetenen Gästen” im AKW Zwentendorf hat am Mittwoch die EVN berichtet. Eine Gruppe, die sich “Urban Monkeys” nennt, habe den 110 Meter hohen Abluftkamin erklommen.

“Roofer” erklommen AKW Zwentendorf

Ein Foto und ein Video der waghalsigen Aktion der “Roofer” kursieren seit Montag auf Facebook. “Wir sind am Standort des AKW Zwentendorf offen für skurrile und interessante Ideen, aber nur nach Absprache. So atemberaubend und cool das Bildmaterial auch ist, müssen wir Aktionen wie diese ausnahmslos anzeigen”, betonte EVN-Sprecher Stefan Zach in einer Aussendung.

“Erheblicher Sachschaden” beim Eindringen

Er verwies außerdem darauf, dass beim Eindringen auf das Gelände des nie in Betrieb genommenen Atomkraftwerks “erheblicher Sachschaden” entstanden sei. Die Polizei ermittle. Auf dem Areal seien Tore beschädigt worden, ebenso die Videoanlage (die Einrichtungen der EVN sind videoüberwacht) und auch die Sicherheitsbeleuchtung für die Luftfahrt auf dem Kamin selbst, sagte Zach am Mittwoch zur APA.

cool tower

Posted by UrbanMonkeys on Montag, 13. Juli 2015

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen