Angler in Klosterneuburger Au vom Hochwasser eingeschlossen

Akt.:
1Kommentar
Feuerwehr befreite Angler aus Klosterneuburger Au.
Feuerwehr befreite Angler aus Klosterneuburger Au. - © Pixabay.com/Snufkin
Ein Angler musste aus der Klosterneuburger Au von der Feuerwehr befreit werden, nachdem er vom Hochwasser eingeschlossen worden war.

Der Mann hatte laut Aussendung der FF den ganzen Tag an einem Teich nahe der Donau verbracht und dann erst bemerkt, dass er zunehmend von Wasser umgeben war. Nachdem zwei Helfer – zu Fuß und in Anglerhosen vor dem Wasser geschützt – seinen Standort ausfindig gemacht hatten, wurde er mit einer Zille abgeholt und an Land gebracht.

In Wiener Neudorf (Bezirk Mödling) musste die Feuerwehr Sturmschäden beseitigen. Böen mit bis zu 90 km/h hatten u.a. Äste eines Alleebaums abgerissen, dessen Krone in der Folge aus Sicherheitsgründen entfernt wurde. Eine Trauerweide stürzte auf das Dach eines Einfamilienhauses.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel