Amadeus Awards: Die Nominierungen

Akt.:
2Kommentare
&copy aon
© aon

Mit je drei Nennungen führen Christina Stürmer und Tokio Hotel die Liste der Nominierungen für die siebenten „Amadeus Austrian Music Awards“ an. Der Preis wird am 25. Mai vergeben.

Bilder Amadeus 2005:  05.05.2005 Amadeus Awards im ORF Zentrum II 05.05.2005 Amadeus Awards im ORF Zentrum III 05.05.2005 Amadeus Awards im ORF Zentrum IV 05.05.2005 Amadeus Awards im ORF Zentrum V 05.05.2005 Amadeus Awards im ORF Zentrum VI

Der österreichische Musikpreis, eine Initiative des Verbands der Österreichischen Musikwirtschaft, wird am 25. Mai im ORF-Zentrum am Küniglberg verliehen und an diesem Abend live-zeitversetzt um 21.55 Uhr in ORF 1 übertragen.

Auf jeweils zwei Nominierungen kommen laut ORF-Aussendung Aschenputtel, Denk, Disco Bee, Rising Girl und SheSays sowie – bei den internationalen Kategorien – Madonna. Die fünf Nominierten pro Kategorie werden aus der Jahreswertung der “Ö3 Austria Top 40“-Verkaufscharts ermittelt. Die Gewinner werden von einer „Amadeus-Jury“ bestehend aus 400 Personen aus der österreichischen Musik- und Medienbranche gewählt. Den Sieger in der Kategorie „FM4 Alternative Act des Jahres“ bestimmen die FM4-Hörer. Der „Amadeus Austrian Music Award“ wird seit dem Jahr 2000 verliehen.

Kategorien und Nominierte für den Amadeus 2006:

  • Künstlerin Pop / Rock national Antonia: „Dirndlsong“ Denk: „Laut“ Disco Bee: „From Paris to Berlin“ Tamee Harrison: „I Am Ready“ Christina Stürmer: „Wirklich alles“
  • Künstler Pop / Rock national Wolfgang Ambros: „Ambros singt Moser“ Georg Danzer: „Von Scheibbs bis Nebraska“ Rainhard Fendrich: „Hier + Jetzt“ Ostbahn: „Höchste Zeit“ Alf Poier: „Lustige Lieder der Traurigkeit und Not“
  • Gruppe Pop / Rock national EAV: “100 Jahre EAV … Ihr habt es so gewollt“ Global.Kryner: „Krynology“ Papermoon: „True Love“ Die Seer: „Lebensbaum“ hiver: „Zwischen den Zeilen“
  • Single des Jahres national „Engel fliegen einsam“: Christina Stürmer „Ich kann dich heilen“: Aschenputtel „Rising Girl“: Rising Girl „Rosegardens“: SheSays „These Are My Rivers“: Lukas Perman, Marjan Shaki
  • aon-Newcomer des Jahres national Aschenputtel: „Ich kann dich heilen“ Denk: „Laut“ Disco Bee: „From Paris to Berlin“ Rising Girl: „Salamaleikum“ SheSays: „Rosegardens“
  • Single des Jahres international Big City Life: „Mattafix“ Durch den Monsun: „Tokio Hotel“ First Day of My Life: „Melanie C“ Hung Up: „Madonna“ Schnappi, das kleine Krokodil: „Schnappi“
  • Album des Jahres international „American Idiot“: Green Day „Confessions on a Dance Floor“: Madonna „Intensive Care“: Robbie Williams „Schrei“: Tokio Hotel „Telegramm für X“: Xavier Naidoo
  • Schlageralbum des Jahres „Alles aus Liebe“: Semino Rossi „Amadeus in Love“: Nockalm Quintett „So ein schöner Tag“: Hansi Hinterseer „Tausend Rosen für Dich“: Semino Rossi „Zufall oder Schicksal“: Kastelruther Spatzen
  • Musik-DVD des Jahres „Elisabeth“: Live am Theater an der Wien „Leb die Sekunde – Behind the Scene“: Tokio Hotel „Live 8“: Diverse Künstler „Vertigo 2005 – Live from Chicago“: U2 „Wirklich alles“: Christina Stürmer
  • FM4-Alternative-Act des Jahres Voting bis 19. April 2006 auf http://fm4.ORF.at/amadeus STRONG>Jazz/Blues/Folk-Album des Jahres national „Ausland“: Hubert von Goisern „Is that You“: Rebekka Bakken „This Is the Slow Club“: The Slow Club (Hansi Lang u. a.) „What a Wonderful World“: Max Greger u. a. “20th Anniversary“: Andy Lee Lang
  • Mehr Informationen: http://amadeus.aon.at

    Leserreporter
    Bild an VOL.AT schicken


    2Kommentare

    Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

    noch 1000 Zeichen

    HTML-Version von diesem Artikel