Alois Mock wird mit Requiem im Wiener Stephansdom verabschiedet

Van der Bellen trug sich am Dienstag in das Kondolenzbuch für Alois Mock ein.
Van der Bellen trug sich am Dienstag in das Kondolenzbuch für Alois Mock ein. - © APA
Alois Mock, der in der Vorwoche verstorbene Ex-Außenminister und frühere ÖVP-Chef, wird am 13. Juni um 11.30 Uhr mit einem Requiem im Wiener Stephansdom verabschiedet. Das Begräbnis wird am Tag darauf im engsten Familien- und Freundeskreis stattfinden.

Seit Freitag liegt im Außenministerium ein Kondolenzbuch für den Verstorbenen auf. Bundespräsident Alexander Van der Bellen trug sich am Dienstag ein. Er würdigte ihn darin als “großen Staatsmann und echten Europäer”.

Mock habe mit Leidenschaft und unermüdlicher Hingabe den Beitritt zur EU (damals noch EG) und die europäische Integration insgesamt vorangetrieben, so die Worte des Bundespräsidenten: “Seine Überzeugung gab ihm die notwendige Kraft und Ausdauer.”

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen