Acht Flüchtlinge bei Protest in Traiskirchen festgenommen

Akt.:
2Kommentare
Die Polizei hat acht Flüchtlinge in Traiskrichen festgenommen.
Die Polizei hat acht Flüchtlinge in Traiskrichen festgenommen. - © APA
Am Montag ist es Medienberichten zufolge im Erstaufnahmezentrum Traiskirchen zu Protesten gekommen. Dabei wurden acht Flüchtlinge von der Polizei festgenommen.

Laut Angaben der Tageszeitung “Österreich” ist es am Montag, den 6. Juli 2015, im niederösterreichischen Asyl-Erstaufnahmezentrum Traiskirchen zu Protesten von Flüchtlingen gekommen, bei denen die Polizei eingegriffen hat.

Protest gegen Unterkunftsbedingungen

“Konkret blockierten rund 20 Asylwerber gegen 10 Uhr den Eingang des Lagers in der Otto-Glöckel-Straße. Die Polizei riegelte die Einfahrt um 10.30 Uhr ab und versuchte weitere 90 Minuten lang die Flüchtlinge – dabei handelte es sich um Syrer – zum Aufgeben zu bewegen. Als Grund gaben die Asylwerber die schlechten Unterkunftsbedingungen im Zeltlager Eisenstadt an, wohin sie gebracht werden sollten”, berichtet die Tageszeitung.

Polizei hat acht Flüchtlinge festgenommen

Die Polizei hat um 12 Uhr begonnen, die Einfahrt zu räumen , dabei wurden einige Asylwerber von den Beamten weggetragen. Nach Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich wurden insgesamt acht Asylwerber festgenommen – ihnen wird ein Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung vorgeworfen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Werbung