71-jähriger Gehbehinderter aus brennendem Haus gerettet

71-jähriger Gehbehinderter aus brennendem Haus gerettet
Ein 71-jähriger Gehbehinderter ist Dienstagnachmittag aus einem brennenden Haus in Sierning im Bezirk Steyr-Land in Oberösterreich gerettet worden. Das gab die Polizei auf Anfrage bekannt.

Eine umsichtige Nachbarin hatte das Feuer im Haus des Behinderten entdeckt, der zu diesem Zeitpunkt allein daheim war. Sie suchte nach ihm und fand ihn in der Küche am Boden liegend. Sie wollte ihn bergen, dazu reichten aber ihre Kräfte nicht. Sie alarmierte die Feuerwehr. Ein mit Atemschutzgeräten ausgerüsteter Trupp drang zu dem 71-Jährigen vor und holte ihn aus dem brennenden Haus.

Der Mann und die Nachbarin mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus Steyr eingeliefert werden. Der Brand ist in der Küche ausgebrochen. Die Ursache muss noch ermittelt werden.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen