2012: U1-Linie wird saniert und teilweise gesperrt

Akt.:
3Kommentare
2012: U1-Linie wird saniert und teilweise gesperrt
Für sieben Wochen wird die U-Bahnlinie U1 im Sommer 2012 gesperrt. Zuletzt hatte es geheißen, dass die Sperre erst 2013 kommt. Angeblich war aber auch daran gedacht worden, die Arbeiten bereits 2010 durchzuführen.

0
0

Im Sommer 2009 wurde bekannt, dass der betreffende Bereich, der zu den ältesten U-Bahn-Teilstrecken Wiens gehört, saniert und die U-Bahn darum gesperrt werden muss. Wie damals gemutmaßt wurde, war zunächst der Sommer 2010 als Termin ins Auge gefasst worden. Aufgrund der Wien-Wahl im darauffolgenden Herbst soll von diesen Plänen jedoch Abstand genommen worden sein.

Teile der U1 schon saniert

Laut Wiener Linien ist das Programm zur Sanierung der U1 bereits seit gut einem Jahr im Laufen. Teile der Technik wurden bereits getauscht. Der “große Brocken” kommt aber übernächstes Jahr. Im Sommer 2012 werden zwei neue Weichenverbindungen eingebaut. Auch das Gleisbett, die Stromschienen und Stationsbereiche werden erneuert bzw. adaptiert. Der Betrieb wird zwischen Stephansplatz und Reumannplatz für sieben Wochen eingestellt.

Ersatzverkehr bei Sperre

Für die Zeit der Sperre wird, so versichern die Wiener Linien, ein Gesamtkonzept samt Ersatzverkehr mit Straßenbahnen und Bussen erstellt. Trotz der Sperre soll den Fahrgästen eine unkomplizierte Wegplanung ermöglicht werden.



0
0
Leserreporter
Feedback
3Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel