Top 10 +1: Die elf besten Kebab-Läden in Wien

Von Marcel Strobl
Akt.:
5Kommentare
Wer in Wien einen guten Kebab essen will, muss nicht weit gehen. Wir haben die Top 10 +1 Kebabs in Wien zusammengestellt.
Wer in Wien einen guten Kebab essen will, muss nicht weit gehen. Wir haben die Top 10 +1 Kebabs in Wien zusammengestellt. - © pixabay.com
Egal wie zäh, trocken, grindig oder teuer – die richtige Uhrzeit macht den Döner erst so richtig schmackhaft. Wer jedoch nicht um 4 Uhr in der Früh seinen Heißhunger stillen, sondern in Wien einen richtig guten Kebab essen will, für den haben wir nicht die Top 10, sondern die Top 11 Lokale zusammengesucht.

Zunächst sei einmal gesagt: Döner und Kebab sind ein und dasselbe. Der Begriff kommt nämlich aus dem Türkischen und bedeutet “sich drehendes Grillfleisch”. Während der Döner Kebab traditionell auf dem Teller mit Reis und Salat serviert wird, hat sich in unseren Breiten schnell die Variante im Brot durchgesetzt.

Damit die Suche nach dem besten Kebab in Wien nicht zu lange dauert, haben wir uns durch die Bewertungen auf Yelp, Tripadvisor, Google und Facebook gekämpft. Ob man der Liste zustimmt oder nicht, ist natürlich Geschmackssache. Hier gibt es jedenfalls unsere Top 10 +1 Döner-Lokale in Wien:

Berliner Döner

Wo: Zieglergasse 33A, 1070 Wien

Angeschmiegt an die Pfarrkirche St. Laurenz am Schottenfeld könnte man Berliner Döner getrost als kleines Stück vom Himmel bezeichnen. Bei den vier, oft fünf Angestellten, die sich in dem kaum zehn Quadratmeter großen Imbiss tummeln, ist jeder Handgriff auf den anderen abgestimmt. Das muss auch so sein – als einziger Döner in Wien-Neubau ist er auch spät in der Nacht gut besucht, besonders – aber nicht nur – von deutschen Studenten. Trotzdem werden Besucher blitzschnell und freundlich bedient und auch das Preis-Leistungsverhältnis passt. Bei mehr als 500 Bewertungen auf Google kommt Berliner Döner auf einen stolzen Schnitt von 4,7 von 5 Punkten.

Weltmeister Kebab

Beim Weltmeister Kebab aka. Tanis ist der Name Programm: Der Kebab-Stand von Hüseyin Tanis beweist am Kutschkermarkt in Wien-Währing, wie es wirklich gemacht werden sollte. Große experimentelle Küche sucht man hier vergebens, stattdessen gibt es selbstgebackenes Brot, Fleisch, Salat und Sauce. Das war’s, mehr braucht es nicht. Mit 4,50 Euro ist der Kebab zwar etwas teurer, dafür kann man seinen Döner sogar an einem der zwei überdachten Tische in dem Mini-Restaurant essen. Und neben türkischen Spezialitäten verkauft Tanis außerdem qualitativ hochwertiges Fleisch aus Österreich und darüber hinaus – etwa vom Wagyu-Rind aus Japan.

Diwan Holzkohlengrill

Wo: Wallensteinstraße 48, 1200 Wien

Eine der besten Adressen für Kebab in Town ist die Wallensteinstraße 48. Das Brot wird selbstverständlich selbst gebacken und ist laut einigen Besuchern das beste in ganz Wien. Highlight ist das auf Holzkohle gegrillte Kalbsfleisch, das mit seinem eigenen, rauchigen Geschmack unbedingt probiert werden muss. Aber nicht nur Fleisch-Liebhaber, auch Vegetarier kommen im Diwan auf ihre Kosten. Wer jedoch im Winter im Diwan Platz nehmen will, muss Glück haben. Der Imbiss ist eher klein gehalten, im Sommer bietet ein Schanigarten aber Platz für mehrere Gäste.

Has Döner

Wo: Steinbauergasse 18, 1120 Wien

Mit hervorragenden 5/5 Sternen auf Facebook und einer Bewertung von 4,9 (von 5) bei Google kann sich Has Döner getrost als einer der besten Döner-Buden in Wien bezeichnen. So gut wird nämlich kein anderes Döner-Restaurant im Internet bewertet. Einziges kleines Manko – es gibt nur rund 40 Bewertungen. Lob gibt es aber sogar aus Berlin, der Geburtstadt des Döners: “Für mich als Berlinerin ein suuuuper Döner und der beste in Wien! Alles frisch inkl Brot, Lamm sowie Huhn und gute Soßen! Süßes Selbstgemachtes gibt es auch.” Wer sich selbst davon überzeugen will, muss wohl oder übel einmal vorbeischauen.

Pita Box

Wo: Taborstraße 38, 1020 Wien

Jung, frisch, hip und vor allem vegan – dafür steht die Pita Box in der Nähe des Augartens. Wer das Lokal betritt, muss sich auf einen Gemüse- oder Seitan-Döner gefasst machen. Der scheint allerdings zu schmecken: Für rund 90 Besucher war das Geschmackserlebnis auf Facebook 5 von 5 Sterne wert. Besonders gefällt dabei die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten: Man kann alleine aus acht verschiedenen Hummus-Sorten auswählen. Und das Vollkorn-Pitabrot machen den Döner von der Pita Box zum wahrscheinlich gesündesten Kebab in ganz Wien.

Asala

Wo: Alser Straße 21, 1080 Wien

Genau gegenüber des alten AKH liegt der kleine persische Imbiss Asala, der nicht nur ausgezeichnete Falafel, sondern auch hervorragende Kebab anbietet. Das Fleisch (ausschließlich halal) kommt dabei vom Grill, das dort zusammen mit den Zwiebeln perfekt gebraten wird. Besonders Studenten schätzen das kleine Lokal, das sich preislich zwar geringfügig von den 08/15-Kebabständen abhebt, qualitativ aber einiges zu bieten hat. Im Sommer lädt zudem der Schanigarten zum längeren Verweilen ein. Oder man nimmt sich sein Sandwich mit und genießt es im grünen Innenhof des alten AKH.

Alaturka

Wo: Anton-Baumgartner-Straße 121, 1230 Wien

“Alaturka – da schmeckt Kebab anders” – so lautet zumindest der Slogan des Imbissstands an der U6-Station Alterlaa. Zugegeben, an diesem Geheimtipp kommt man als Nicht-Bewohner des Wohnparks Alterlaa eher selten vorbei. Wer sich dennoch einmal in diese Gegend von Ließing verirrt, sollte beim Imbiss vorbeischauen, der sich bei genauer Betrachtung sogar in ein kleines Restaurant verwandelt, in dem man ausreichend Platz zum Sitzen findet. Durch das noch warme, selbstgebackene Brot und die Geheimsauce schmeckt der Kebab zwar nicht “anders”, dafür aber sehr lecker.

Alaturka Liesing Screenshot ©

Nalin

Wo: Wilhelminenstraße 69, 1160 Wien

“Super sauber, super Service”, lautet die gängige Meinung jener 53 Gäste, denen das Nalin in Wien-Ottakring eine Höchstbewertung wert war. Nicht nur preislich ist der Kebab top (Kebab-Tasche mit Pommes für 3,50 Euro), auch geschmacklich soll er durch die selbstgemachte Cocktailsauce überzeugen. Ob Kebab, Dürüm, Pizza oder Burger, scheinbar alles scheint den Gästen außerordentlich zu munden. Nicht selbstverständlich ist zudem die super Webseite, die ja auch einmal lobend erwähnt werden darf.

Kent

Wo: Märzstraße 39, 1150 Wien; Brunnengasse 67, 1160 Wien; Hütteldorfer Str. 117, 1140 Wien; Jägerstraße 45, 1200 Wien

Mit vier Restaurants ist das Kent und am ehesten für ihr üppiges Büffett bekannt. Dass es dort aber auch einen erstklassigen Kebab gibt, wissen nur die wenigsten. Gerade am Standort am Brunnenmarkt sollte man sich den “Kebab mit Alles” gönnen: Die Konkurrenz am Markt ist nämlich hart, Billig-Kebabs ab zwei Euro werden den Hungrigen quasi an jeder Ecke nachgeworfen. Der Trubel und die Angebotsrufe der Standler sorgen außerdem für das nötige orientalische Markt-Flair.

NAR

WO: Hütteldorfer Straße 102, 1140 Wien

Das NAR, direkt an der U-Bahnstation Hütteldorfer Straße, bietet auf kleinem Raum ein beihnahe luxuriöses Flair aus tausendundeiner Nacht. Neben einem Döner Kebab für angemessene 3,50 Euro gibt es in dem kleinen Restaurant auch noch andere Spezialitäten traditioneller levantischer Küche. Und auch für Vegetarier sit ein Abstecher ins NAR – türkisch für Granatapfel – mehr als lohnenswert, denn es gibt ausreichend vegetarische Varianten und Alternativen. Wer sich zu einem Besuch im NAR entscheidet, sollte aber einen großen Hunger mitbringen – die Portionen sind nämlich mehr als üppig. Wer nur wenig Hunger hat, kann mit dem Döner-to-go ja schon mal den NAR-Geschmack testen.

Döner bei Nar genießen

Ein Beitrag geteilt von Halid Isabajew (@halid_isabajew) am

Kebab-Haus

Wo: Operngasse 26, 1040 Wien

Zumindest der Ehrenplatz unter den Top Kebab-Restaurants in Wien nimmt das Kebab-Haus in der Operngasse ein. 1987 eröffnet ist es das älteste Kebab-Restaurant in Wien, Eigentümer Yaşar Sarikoç gilt als Vater des österreichischen Kebabs. Nur seinetwegen wurde diese Top 10 Liste um einen elften Platz erweitert. Und auch wenn Sarikoç bereits seine wohlverdiente Rente genießt, besteht sein Vermächtnis weiterhin – und ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Allein der Geschichtsträchtigkeit wegen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


5Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel

Favoriten
1100.VIENNA.AT