Kurios: Polizei hinterließ leeren Koffer nach Anti-Terror-Einsatz der MA48

Akt.:
1Kommentar
Der leere Koffer wurde nach dem Einsatz an die MA48 übergeben.
Der leere Koffer wurde nach dem Einsatz an die MA48 übergeben. - © Leserreporter
Anfang März sorgte ein achtlos abgestellter Koffer in der Wiener Innenstadt für Aufregung. Nach einem Polizeieinsatz stellte sich heraus, dass vom Koffer keine Gefahr ausgeht. Das Kuriose dabei: Die Beamten entsorgten den Koffer nicht sofort, sondern hinterließen ihn mit einem Hinweis für die MA48. Leserreporter Thomas G. machte uns darauf aufmerksam.

Ein leerer, defekter aber achtlos angestellter Reisekoffer hat Anfang März für Verwirrung und einen Anti-Terror-Einsatz der Wiener Polizei in der City (Plankengasse Ecke Spiegelgasse) gesorgt. Zum Glück handelte es sich tatsächlich um einen ungefährlichen Koffer, der aber nicht von den Polizisten entsorgt wurde, sondern in den Besitz der MA 48 überging.

Thomas G. Thomas G. ©

Die Beamten waren aber so nett, ihren Kollegen von der Müllabfuhr einen Hinweiszettel zu hinterlassen. Darauf steht zu lesen: “Leerer defekter Koffer! Entfernung durch MA48!!”. Für alle, die beim nächsten Mal einen Koffer loswerden wollen, gilt also: Direkt in den Müll damit, so erspart sich die MA48 die Mühe.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel


1010.VIENNA.AT