100 protestieren gegen dritte Piste am Flughafen Wien

Akt.:
100 protestieren gegen dritte Piste am Flughafen Wien
© APA
Noch bevor die Verhandlungen über den Bau einer dritten Piste am Flughafen Wien offiziell starteten, gab es am Montag die ersten Proteste gegen das Projekt.

Bürgerinitiativen und Grüne haben am Montag im Zusammenhang mit dem geplanten Bau einer dritten Start- und Landebahn auf dem Flughafen Wien – noch vor Beginn der mündlichen Verhandlung gemäß Paragraf 16 UVP-G 2000 (Umweltverträglichkeitsprüfungsgesetz 2000) – in Schwechat eine Kundgebung abgehalten.

Protest gegen Pläne des Flughafen Wiens

“Ständiger Lärm gefährdet unsere Gesundheit!” und “3. Piste in die Kiste” war auf Transparenten und Bannern ebenso zu lesen wie “Gebt Ruhe!!” und “Flug – Bahn – Straße. Das ist uns zuviel!” Tenor der knapp 100 Teilnehmer: “Wir wollen keine dritte Piste.” Vor dem Multiversum, wo die öffentliche Verhandlung bis 7. September angesetzt ist, hatten sich in der Früh knapp 100 Gegner des Projektes versammelt. Unter ihnen war auch Madeleine Petrovic, Klubobfrau der Grünen im NÖ Landtag. Sie unterstützte die “Bürgerinitiative Lebenswertes Enzersdorf a.d. Fischa” (BILEF). Die dritte Piste am Flughafen Wien sei ein “ökologischer Anschlag” auf eine Region, die durch Lärm, Staub und Ozon ohnehin schon schwer geprüft sei, so die Politikerin. Überdies sei das Projekt “unnötig”.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen