Nach Anschlag in Wien: Zeichen von Trost und Trauer an den Orten des Grauens

10.11.2020 Berührende Bilder: Tausende Kerzen und Blumen sowie Friedensbotschaften sind eine Woche nach der Terrornacht an den Schauplätzen des Anschlages in Wien zu finden.

Live: Gedenkakt in Wien mit Kranzniederlegung anlässlich der Novemberpogrome

9.11.2020 Am Montagvormittag findet am Wiener Judenplatz ein Gedenkakt mit Kranzniederlegung anlässlich der Novemberpogrome statt. VIENNA.at berichtet live ab 11:00 Uhr.

Polizei löste Anti-Corona-Demo in Wiener City auf

9.11.2020 In der Wiener Innenstadt wurde am Sonntag gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert. Da sich die Teilnehmer trotz mehrmaliger Aufforderungen nicht an die geltenden Covid-Bestimmungen hielten, wurde die Kundgebung schließlich aufgelöst.

Das Einsatzprotokoll der Terror-Nacht in Wien: 540 Notrufe in einer Stunde

8.11.2020 In der Nacht des Terroranschlags in Wien gingen beim Polizeinotruf innerhalb einer Stunde 540 Anrufe ein. Wegen vieler Falschmeldungen kam es zu mehreren Paralleleinsätzen, lesen Sie hier einen Auszug aus dem Einsatzprotokoll vom 2. November.

"Ansammlung radikaler Islamisten": Wirbel um Anti-Frankreich-Demo in Wien

8.11.2020 Sechs Tage nach dem Anschlag in Wien sollte heute eine von Muslimen organisierte Anti-Frankreich-Demo vor der französischen Botschaft stattfinden. Herbert Kickl ortete "eine gefährliche Ansammlung radikaler Islamisten" und forderte ein Verbot der Demo.

Wien-Anschlag konnte dank Upload-Plattform vollständig rekonstruiert werden

8.11.2020 Insgesamt 24.000 Uploads zum Anschlag in Wien wurden von der Polizei geprüft und gesichtet, dadurch konnte der komplette Tatablauf "sehr gut und vollständig" rekonstruiert werden. Nun wurde die Plattform wieder deaktiviert.

Attacke mit abgebrochener Glasflasche: 28-Jähriger festgenommen

8.11.2020 Bereits im Mai soll ein 28-Jähriger einen Mann in der Wiener Innenstadt mit einer abgebrochenen Glasflasche attackiert und dabei schwer verletzte haben. Nun klickten für den Gesuchten in Wien-Brigittenau die Handschellen.

Waffen des Wien-Attentäters sichergestellt: Ermittlungen zur Herkunft laufen

8.11.2020 Die Polizei ermittelt derzeit zur Herkunft der Waffen, die der Wien-Attentäter bei dem Anschlag am 2. November in der Innenstadt bei sich trug.

Politiker genehmigen höhere Baukosten bei Parlamentsumbau

7.11.2020 Die Renovierung des Parlaments wird teurer als die geplanten 352 Millionen Euro - und deswegen müssen Gesetze geändert werden. Der Budgetausschuss gibt nun grünes Licht für eine Novelle zum Parlamentsgebäudesanierungsgesetz

Anschlag in Wien: So bewegte sich der Täter durch das Bermudadreieck

7.11.2020 Beim Terroranschlag am auf der Wiener Partymeile "Bermudadreieck" war zunächst nicht klar, wo sich der oder die mutmaßlichen Täter befinden. Der 20-jährige Extremist schlug dabei an mehreren Orten zu, sein Aktionsradius betrug jedoch nur 75 Meter.

Bürgerinitiative will nach Anschlag in Wien klagen

6.11.2020 Nach dem Anschlag am Wiener Schwedenplatz am Montagabend kündigte eine Bürgerinitiative eine Amtshaftungsklage an. "Bei pflichtgemäßem Handeln wäre das Attentat wohl verhinderbar gewesen", so der Sprecher.

Entschärfungsroboter half bei Anschlag in Wien

6.11.2020 Weil der Wiener Attentäter vom Montag eine Bombenattrappe trug, konnten sich die Beamten nicht wirklich an den Täter nähern. Der Entschärfungsroboter "Teodor" konnte aber Fotos des Attentäters machen.

Nach Anschlag in Wien: Frau verfasste Nachruf auf getötete Schwester

6.11.2020 Die Schwester der bei dem Anschlag am Wiener Schwedenplatz getöteten 44-Jährigen verfasste im "Standard" einen Nachruf, in dem sie zu Zusammenhalt aufruft. Ihre Schwester sei immer gegen Hass und Ausgrenzung gewesen.

Lichtermeer für Wiener Terror-Opfer am Morzinplatz

5.11.2020 Am Morzinplatz fand am Donnerstag ein Gedenken für die Opfer des Terroranschlags in Wien von Vertretern der jüdischen und muslimischen Jugend statt. Auch zahlreiche Politiker nahmen daran teil.

Operation "Ramses": Razzia für Tag nach Wien-Anschlag geplant?

5.11.2020 Der BVT (Bundesverfassungsschutz) hatte die Szene rund um den Wien-Attentäter bereits am Schirm und soll sich auf eine Razzia im Umfeld des Täters vorbereitet haben. Die Aktion sollte laut Medienberichten am Tag nach dem Attentat stattfinden.

Wien: Herbstferien-Urlauber sollen Corona-Teststraßen nutzen

5.11.2020 Alle Wiener, die während der Herbstferien auf Urlaub waren, sollen sich in einer der Corona-Teststraßen auf das Virus testen lassen, appellierte Peter Hacker an die Bevölkerung.

"Zeichen für Zusammenhalt": Christbaum am Wiener Rathausplatz aufgestellt

5.11.2020 Das Aufstellen des Wiener Weihnachtsbaums am Rathausplatz gehört zu den Fixterminen in der Vorweihnachtszeit - und an dieser Tradition wird auch heuer wenn auch etwas verspätet festgehalten.

Umsatzeinbrüche im Handel nach dem Anschlag in Wien weiter verschärft

5.11.2020 Erst die Coronakrise, nun der zweite Lockdown und dazu ein Terroranschlag - die Bevölkerung in Österreich hat heuer viel zu verdauen. Das fördert nicht gerade die Einkaufslust, wie sich aktuell zeigt.

Terror in Wien: Imame gedachten an Tatorten der Opfer

5.11.2020 Mit einem Gebet und einem Gedenkmarsch im Zentrum des Terroranschlags von Wien haben am Donnerstag Imame und Religionslehrer der Opfer des Attentats gedacht.

Jüdische Einrichtungen nach Anschlag in Wien wieder geöffnet

4.11.2020 Nach dem Anschlag in der Wiener Innenstadt sind am heutigen Mittwoch alle Synagogen, jüdische Schulen, koschere Supermärkte und andere jüdische Einrichtungen wieder in Betrieb genommen werden.

Festnahme am Wiener Stephansplatz: 29-Jähriger bereits polizeilich gesucht

4.11.2020 Im Rahmen einer Sonderstreife der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) nahmen Polizisten am Dienstagabend am Wiener Stephansplatz einen verdächtig agierenden Mann fest.

Internationale Pressestimmen zum Anschlag in Wien

4.11.2020 Der Terroranschlag am Montagabend in der Wiener Innenstadt war auch am Mittwoch Inhalt zahlreicher internationaler Pressekommentare.

Van der Bellen nach Anschlag: "Gefühl wie in einer anderen Welt"

4.11.2020 Bundespräsident Alexander Van der Bellen konnte die Nachrichten über den Terroranschlag in Wien zunächst nicht glauben. Zunächst fühlte er sich "wie in einer anderen Welt". Nun ruft er zum Zusammenhalt auf.

Deradikalisierungsverein Derad nach Anschlag: "Nie 100-prozentige Sicherheit"

4.11.2020 Der Verein Derad, der den Attentäter von Wien nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis betreut hat, zeigte sich am Mittwoch betroffen. Es gebe "nie eine 100-prozentige Sicherheit", ob jemand aus seiner Ideologie heraus auch Taten setzt.

Polizist zu Anschlag in Wien: "Wussten nicht, wo dieses Arschloch genau ist"

4.11.2020 Ein Polizist lässt die Minuten des Anschlags in der Wiener Innenstadt Revue passieren. Neben dem Schock der ersten Minuten war der Polizei zunächst auch nicht klar, um wie viele Täter es sich handelt.

LIVE: Wien nach Anschlag auf dem Weg zur Normalität

4.11.2020 Zwei Tage nach dem Anschlag am Wiener Schwedenplatz ist die Stadt wieder auf dem Weg zur Normalität. Die Schulpflicht wurde wieder eingesetzt und auch die Geschäfte in der Innenstadt öffnen wieder. Derweil stieg die Zahl der Verletzten auf 23.

Geschäfte in der Wiener City sperren am Mittwoch wieder auf

3.11.2020 Nachdem aufgrund des Anschlags in Wien am Montagabend heute, Dienstag, so gut wie alle Geschäfte in der City geschlossen geblieben sind, wird am Mittwoch wieder aufgesperrt.

Details zum Anschlag in Wien: Mindestens zwei Schusswechsel mit der Polizei

4.11.2020 Am Tag nach dem Anschlag in der Wiener Innenstadt wurden weitere Details zum Ablauf bekannt. Es soll zumindest zwei Schusswechsel mit der Polizei gegeben haben.

Anschlag in Wien: Kardinal Schönborn hält Trauergottesdienst um 18 Uhr

3.11.2020 Heute Abend wird Kardinal Schönborn um 18 Uhr einen Trauergottesdienst für die Opfer des Anschlags in Wien abhalten. Der Gottesdienst findet im Stephansdom statt und wir live im ORF übertragen.

Anschlag in Wien: Restaurantgäste durften im Hotel Sacher übernachten

3.11.2020 Mit dem Anschlag in Wien stand am Montag auch das Hotel Sacher mitten im Geschehen. Die Restaurantgäste durften im Hotel übernachten - kostenlos.