Zwei Österreicher in der Türkei erschossen

Mordalarm um zwei österreichische Staatsbürger in der Türkei. Wie die "Kronen Zeitung" in ihrer Dienstagausgabe berichtet, wurden die Leichen der beiden 52-Jährigen Harald W. und Ramazan K. am Sonntag von einem Landwirt in der türkischen Provinz Konya tot aufgefunden. Sie seien erschossen worden, berichtet die Tageszeitung.

“Es gab Berichte in türkischen Tageszeitungen. Es gibt zwei Tote Österreicher. Der Fall wird untersucht”, erklärte dazu ein Sprecher des Außenministeriums in Wien am Montag gegenüber der APA. Laut dem Tageszeitungsbericht sind Harald W. und sein Geschäftspartner Ramazan K. Anfang Oktober in die Türkei gereist. Es hätte einige Geschäftskontakte gegeben. Donnerstag vergangener Woche wären die Männer plötzlich verschwunden.

Türkischer Landwirt entdeckte Leichen

Am Sonntag hätte dann ein türkischer Landwirt in Aksehir in einem Gebüsch die sterblichen Überreste der beiden Österreicher entdeckt. Ihn hatten zunächst vermeintliche Kleidungsstücke aufmerksam gemacht. “Ich habe gedacht, dass es alte Kleidung sei – als ich näher kam, erkannte ich, dass es ein menschlicher Körper ist”, zitierte die “Kronen Zeitung” den Mann. Unmittelbar darauf habe er die zweite Leiche entdeckt.

Die türkischen Behörden untersuchen den Fall. Eine Obduktion wurde angeordnet.

 

  • VIENNA.AT
  • Zwei Österreicher in der Türkei erschossen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen