Zwei mutmaßliche Drogendealer in U6-Stationen festgenommen

Diese "Baggies" mit Suchtgift hatte einer der mutmaßlichen U6-Dealer bei sich
Diese "Baggies" mit Suchtgift hatte einer der mutmaßlichen U6-Dealer bei sich ©BPD Wien
Mehrere mutmaßliche Suchtgift-Dealer konnten von Beamten der Wiener Bereitschaftseinheit am Wochenende im Bereich der Linie U6 dingfest gemacht werden. In beiden Fällen wurden auch größere Mengen Marihuana beschlagnahmt.

Am Samstag gegen 23:30 Uhr bemerkten einige Polizisten bei ihrem Streifendienst unweit der U-Bahn-Station Thaliastraße einen Suchtgifthandel.

Drogen-Deal bei U6-Thaliastraße

Die Polizisten schritten sofort ein und konnten sowohl den mutmaßlichen Verkäufer als auch den mutmaßlichen Abnehmer des Suchtgiftes anhalten.

Die Beamten stellten eine größere Menge Marihuana sowie vom Suchtgifthandel herrührendes Bargeld sicher. Der mutmaßliche Dealer Zakarya S. (25) befindet sich in Haft.

Weiterer mutmaßlicher Dealer gefasst

Ebenfalls im Zuge einer Streife in den Öffis wurden Beamte der Bereitschaftseinheit in der Nacht auf Sonntag gegen 1:30 Uhr Früh auf einen Suchtgifthandel nahe der U6 Station Josefstädterstraße aufmerksam.

Die Beamten nahmen den mutmaßlichen Dealer Samer A. (25) fest. Bei einer Personsdurchsuchung wurden bei dem Beschuldigten 15 Baggies Marihuana (siehe Bild), abgepackt zum Straßenverkauf, sichergestellt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Zwei mutmaßliche Drogendealer in U6-Stationen festgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen