AA

Zwei Maibaumkraxler zehn Meter tief abgestürzt

Zwei Mitglieder der Gruppe "Pramtalkraxler" aus dem Innviertel in Oberösterreich sind in der Nacht auf Sonntag in Spital am Pyhrn (Bezirk Kirchdorf) von einem Maibaum zehn Meter in die Tiefe gestürzt. Ein 25-Jähriger wurde dabei lebensgefährlich verletzt, sein Kollege schwer. Der Vorfall ereignete sich bei einem Auftritt, wo das Hochklettern ein waghalsiger Programmpunkt sein sollte.


Der Ältere war bis auf eine Höhe von zehn Metern geklettert, klemmte sich mit den Füßen am Stamm fest und ließ sich kopfüber nach unten hängen. Dann kam sein 20-jähriger Kollege nach, um sich an die Hände des Älteren zu hängen. Dieser verlor jedoch den Halt, und beide stürzten ab.

Der 25-Jährige aus St. Florian am Inn erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde nach einer Erstversorgung ins Krankenhaus Rottenmann (Steiermark) gebracht. Sein Freund wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Kirchdorf überstellt.

  • VIENNA.AT
  • Zwei Maibaumkraxler zehn Meter tief abgestürzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen