Zwei Einbrecher in Wien-Hernals auf frischer Tat von der Polizei ertappt

Zwei Einbrecher wurden in Wien-Hernals auf frischer Tat von der Polizei ertappt.
Zwei Einbrecher wurden in Wien-Hernals auf frischer Tat von der Polizei ertappt. ©LPD Wien
Am Mittwochvormittag wurden zwei Einbrecher in Wien-Hernals auf frischer Tat von der Wiener Polizei dabei ertappt, wie sie eine Wohnung betraten.

Aufgrund ihres auffälligen Verhaltens wurden zwei Männer in Wien-Hernals von von der Polizei observiert. Es bestand der Verdacht, dass es sich bei den beiden um Einbrecher handeln könnte, da sie dabei beobachtet wurden, wie sie mehrere Stiegenhäuser betraten und diese nach einiger Zeit wieder verließen.

Zwei Männer in Wien-Hernals auf frischer Tat beim Einbruch ertappt

In einem Mehrparteienhaus in der Pezzlgasse im Bezirk Hernals in Wien bestätigte sich dann der Verdacht. Dort wurden die beiden Männer, ein 34-jähriger und ein 41-jähriger georgischer Staatsangehöriger, beim Einbruch in eine Wohnung auf frischer Tat ertappt. Das Duo gab Fersengeld und rannte davon. Dabei trennten sich die beiden Männer. Die Ermittler erwischten einen in der Kalvarienberggasse, den anderen in der Palffygasse. Beide wehrten sich gegen die Festnahme.

Schraubenzieher und Zange als Tatwerkzeuge bei dem Einbruch in Wien-Hernals

Das Tatwerkzeug, unter anderem Schraubenzieher und eine Zange, wurden sichergestellt. Ermittler des Landeskriminalamts Wien, Ermittlungsbereich Diebstahl, übernahmen die weitere Amtshandlung.
Der Inhaber der Wohnung war zum Tatzeitpunkt im Urlaub. Vermutlich hatten dies die beiden recherchiert. Die Ermittler vermuten, dass wegen der professionellen Vorgehensweise des Duos weitere Taten auf das Konto der beiden gehen dürften, und überprüfen nun mögliche Zusammenhänge.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 17. Bezirk
  • Zwei Einbrecher in Wien-Hernals auf frischer Tat von der Polizei ertappt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen