Zugbegleiter am Weihnachtsabend attackiert und am Kopf verletzt

Für den Zugbegleiter endete der Weihnachtsabend im Spital.
Für den Zugbegleiter endete der Weihnachtsabend im Spital. ©APA (Symbolbild)
Nach einer Fahrscheinkontrolle endete der Weihnachtsabend für einen Zugbegleiter auf der Strecke zwischen Flughafen und Hauptbahnhof im Spital.

Ein Zugbegleiter ist am Samstagabend in Wien von einem Schwarzfahrer attackiert worden. Der Mann musste mit Kopfverletzungen ins Spital eingeliefert werden. Der mutmaßliche Täter konnte nach kurzer Flucht am Hauptbahnhof angehalten und festgenommen werden.

Der Zugbegleiter kontrollierte auf der Strecke zwischen dem Flughafen und dem Hauptbahnhof die Fahrscheine. Kurz nach 20:00 Uhr präsentierte ihm ein Fahrgast ein abgelaufenes Ticket, berichtete Roman Hahslinger, der Sprecher der Wiener Landespolizeidirektion, am Sonntag. Als der Mitarbeiter dieses nicht gelten ließ, wurde der Schwarzfahrer rabiat und schlug zu.

Der Verdächtige muss nun mit einem Strafverfahren wegen schwerer Körperverletzung rechnen.

(APA, Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Zugbegleiter am Weihnachtsabend attackiert und am Kopf verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen