Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zufriedenheit mit Wiens Gesundheitssystem

Eine vor kurzem durchgeführte Studie macht deutlich: Wienerinnen und Wiener geben unserem Gesundheitssystem Bestnoten und sind mit den gebotenen Leistungen durchaus zufrieden.

“86 Prozent der Wienerinnen und Wiener sind mit der Gesundheitsversorgung in unserer Stadt zufrieden. Mehr als die Hälfte ist sogar sehr zufrieden. Das beweist, dass die Stadt Wien mit ihrer Gesundheitspolitik auf einem guten Weg ist”, erklärte Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely am Dienstag im Rahmen des Mediengesprächs des Bürgermeisters gemeinsam mit Politikwissenschaftler Univ.-Prof. Dr. Peter Filzmaier.

Filzmaiers Institut für Strategieanalysen hat im Auftrag der Stadt Wien eine umfassende Studie durchgeführt, die neben Serien von Fokusgruppen auch eine telefonische Umfrage unter 1.500 Wienern beinhaltete. “Die positive Verantwortung für die gute Gesundheitsversorgung sehen die Wienerinnen und Wiener vorwiegend bei der Stadt. 52 Prozent sehen eine geteilte Verantwortung zwischen Stadt Wien und Bund. 82 Prozent der Befragten haben eine eher gute bis sehr gute Meinung über die Stadt Wien in ihrer Rolle als Gesundheitsversorger. Die Befragten konzedieren der Stadt Wien in der Gesundheitspolitik und in der Gesundheitsversorgung eine Vorreiterrolle. 60 Prozent der befragten Frauen bestätigen dies übrigens auch für den Bereich Frauengesundheit. Entgegen anderer Vermutungen hat sich nach Meinung der Befragten die Entwicklung der Wiener Gesundheitsversorgung in den vergangenen Jahren sogar noch verbessert beziehungsweise ist gleich geblieben (siehe Grafik).

Die Versorgung mit Medizin auf höchstem Niveau wird von den Wienern vorausgesetzt. Allerdings halten 76 Prozent der Wiener schnelle Behandlung und kurze Warte- und Anmeldezeiten in Krankenhäusern für sehr wichtig. Dementsprechend unzufrieden sind Patienten daher, wenn sie bei Gesundheitseinrichtungen mit Wartezeiten konfrontiert werden. Besonderen Wert legen die Befragten weiters auf fachlich gut geschultes Personal und freundliche Behandlung, vorallem in den Spitälern. “Es geht also nicht nur um eine medizinische Top-Ausstattung”, so Filzmaier.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Zufriedenheit mit Wiens Gesundheitssystem
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen