Zuerst zum Hausarzt, Entlastung für Fachärzte und Ambulanzen

Der Vorarlberger Landesgesundheitsfonds hat das Projekt Modellregion Gesundheitswesen Vorarlberg ins Leben gerufen, um Lösungen zur Entlastung von Facharztpraxen und Spitalsambulanzen zu entwickeln. Ein Ergebnis dieser Bemühungen ist die Gesundheitsinitiative Dermatologie. Das Ziel: Patientinnen und Patienten sollen zunächst den Hausarzt aufsuchen und sich dadurch lange Wartezeiten beim Facharzt bzw. im Spital sparen.


Die Gesundheitsinitiative Dermatologie wird in Zusammenarbeit des Landes Vorarlberg, der Ärztekammer, der Gebietskrankenkasse und der Landeskrankenhäuser umgesetzt und legt die Aufgaben entlang der Versorgungspyramide klar fest. Der Hausarzt bzw. die Hausärztin ist erste Ansprechperson in allen Fällen und kann einfache Hauterkrankungen selbst behandeln. Bei komplexeren Erkrankungen gibt es eine Überweisung zum Facharzt, erläuterte Harald Schlocker, Sprecher der niedergelassenen Ärzteschaft in der Ärztekammer. Sein Appell: “Bitte, haben Sie einen Hausarzt. Er wird sie als Lotse an die richtige Stelle im Gesundheitssystem leiten.”

Die dermatologische Ambulanz im Landeskrankenhaus Feldkirch ist nur für Notfälle, sehr komplexe Erkrankungen oder stationäre Patientinnen und Patienten die richtige Anlaufstelle, ergänzte der Geschäftsführer der Krankenhausbetriebsgesellschaft, Till Hornung. Er verwies auf eine Informationskampagne mit Foldern und Postern in Arztpraxen sowie Fernsehspots, um diese Botschaft den Menschen zu vermitteln.

Für GKK-Obmann Manfred Brunner ist die Gesundheitsinitiative Dermatologie für positive Entwicklungen im Rahmen einer Modellregion. “Mehr Effizienz, mehr Qualität und mehr Verfügbarkeit zugunsten der Patientinnen und Patienten”, fasste er die Vorteile zusammen.

Rückfragehinweis:

   Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137, Fax: 05574/511-920196
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/16/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0213 2012-05-10/12:59

  • VIENNA.AT
  • VIENNA.AT
  • Zuerst zum Hausarzt, Entlastung für Fachärzte und Ambulanzen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen