Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zu Besuch bei der ältesten Katze von Wien: Katzenoma Bianca (27)

Katze Bianca und ihre stolze "Mama" Michelle S.
Katze Bianca und ihre stolze "Mama" Michelle S. ©VIENNA.at/Lukas Krummholz
Sie heißt Bianca, ist schwarz-weiß und kuschelig, frisst für ihr Leben gern Kartoffelpüree, aber keinen Kuchen und ist für ihre Gattung rekordverdächtige 27 Jahre alt. VIENNA.at hat die älteste Katze der Bundeshauptstadt - oder gar der Welt? - in Wien-Donaustadt besucht.
Das ist Katze Bianca (27)
Britische Katzenoma Poppy
Katzen richtig füttern
Kult-Katzen im Internet

27 und kein bisschen leise – das ist Katzenoma Bianca, die mit ihrem Frauchen Michelle S., deren Eltern und deren kleinem Sohn in Wien-Donaustadt zuhause ist. Im Jahr 1987 wurde sie vom Vater von S. aus dem Wiener Tierschutzhaus gerettet – damals noch gegen eine freie Spende von wenigen hundert Schilling.

Pünktlich wie ein Uhrwerk – beim Fressen

Seither ist Bianca ein vollwertiges, von allen geliebtes Familienmitglied – mit allen Eigenheiten, die sie so auszeichnen. Etwa, dass sie um 6 Uhr in der Früh lautstark ihr Frühstück einfordert. “Da hat sie eine innere Uhr”, lacht Michelle S. Die Katze liebe es, zu fressen – und dies sei mit dem Alter auch nicht weniger geworden. Vier Portionen Futter am Tag dürfen es für sie schon sein, von zwei bestimmten namhaften Marken, nur Ente mag sie nicht. Dazu kommt alles Mögliche, was auch ihre Menschen essen. Ansehen tut man dies der laut Frauchen schon immer schlanken Katze keineswegs.

“Schinken liebt sie. Kuchen mag sie aber zum Beispiel gar nicht, da hatte ich mal einen anderen Kater, der ganz wild darauf war”, erzählt S. Rohes Fleisch, etwa Faschiertes oder Geflügel, entspricht dagegen ganz Biancas Geschmack. “Da merkt sie auch den Unterschied, ob das vom Billa oder vom Hofer ist – billiges Fleisch verschmäht sie. Ein bisschen verwöhnt ist sie schon”, schmunzelt S.

Schmusekatze mit Sauberkeitstick

Vom Naturell her sei die Katze, der man ihr hohes Alter vor allem an ihrem gemächlichen, langsamen Gang ansieht, sehr unkompliziert. “Bianca hat gern Aufmerksamkeit und lässt sich gern streicheln. Angst vor Fremden hat sie nicht. Sie schläft untertags viel und darf bei uns im Bett schlafen – mal bei meinem Sohn, mal bei mir. In der Nacht ist sie dann oft munter, aber sie stört uns nie. Außer wenn sie aufs Kisterl muss. Das große Geschäft kündigt sie dann oft lautstark an und maunzt, damit wir nachher gleich saubermachen”, lacht S. Denn die Katze bestehe darauf, dass ihr Kisterl immer gemacht sei.

S. beschreibt die Vorlieben und Abneigungen ihrer betagten alten Dame: “Sie ist ungern allein. Bei uns ist meistens jemand zuhause – wenn nicht, sitzt sie auch schon einmal erwartungsvoll vor der Tür, wenn wir nach Hause kommen.” Eine Abneigung habe Bianca gegen Hunde – und Bürsten. “Sie putzt sich immer noch fleißig selber, gebürstet werden mag sie nicht. Sie schleckt auch uns gerne liebevoll ab.”

Erstaunlich gesund: Katzenoma Bianca

Bis auf eine harmlose Nierenentzündung sei Bianca eine sehr gesunde Katze, worüber selbst ihre Tierärztin erstaunt sei. Diese bestehe übrigens nicht auf regelmäßige Besuche der betagten Patientin. “Wenn sie nichts hat, brauchen wir nicht zu ihr kommen – sonst kriegt die Arme noch einen Herzinfarkt nur wegen der Aufregung!”, so S. Denn was Arztbesuche anginge, sei die Samtpfote ganz katzentypisch kein Fan.

Die Katzenoma hat nur noch zwei Zähne im Mäulchen und eine besondere Schwäche für Kartoffelpüree – aber beim Fressen gebe es keinerelei Probleme. “Das Zahnfleisch verhärtet sich, wenn da keine Zähne mehr sind, hat die Tierärztin gemeint . Und hartes Trockenfutter bekommt sie sowieso keines, das ist ja für die Nieren schlecht und macht Katzen im hohen Alter oft Probleme. Deswegen hab ich das nie gefüttert, keiner meiner Katzen.”

Wie wird eine Katze 27 Jahre alt?

Ob es wohl daran liege, dass Bianca so alt geworden sei? “Keine Ahnung. Viele unserer Katzen sind sehr alt geworden, wir hatten auch Meerschweinchen, die ein hohes Alter von 9 oder 10 Jahren erreicht haben.”

Im Laufe der Jahre habe sich bei der 27-jährigen Katze einiges verändert – so sei etwa der Spieltrieb, aber auch der Jagdtrieb weniger geworden. “Früher ist es vorgekommen, dass sie am Balkon einen Spatzen gefangen und mir als Trophäe in die Wohnung gebracht hat. Auch Fliegen hat sie gern gefangen. Wenn heute was an ihr vorbeifliegt, interessiert sie das nicht mehr.” Was die Alterserscheinungen betrifft, habe die Katze ein wenig Mundgeruch entwickelt – aber sonst keine nennenswerten Zipperlein.

Tierschutzverein bestätigt: Bianca ist älteste Katze Wiens

Wie Frauchen Michelle S. vom Wiener Tierschutzverein schriftlich bekommen hat, ist ihre Samtpfote tatsächlich 27 Jahre alt.  TSV-Präsidentin Madelaine Petrovic hat es sich nicht nehmen lassen, in diese Bestätigung “alle guten Wünsche für die alte Dame” zu inkludieren – denen wir uns natürlich gerne anschließen.

Und wer weiß? Vielleicht ist Bianca ja bald tatsächlich als älteste lebende Katze der Welt im Guinness-Buch der Rekorde zu finden. Katze Poppy aus Großbritannien, die noch im Mai 2014 diesen Titel innehatte, wurde nämlich “nur” 24 Jahre alt.

(DHE)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Zu Besuch bei der ältesten Katze von Wien: Katzenoma Bianca (27)
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen