Zoll beschlagnahmte 100.000 Raupen im Fluggepäck

Etwa 100.000 getrocknete Raupen aus dem Fluggepäck eines Passagiers aus Afrika haben Zollbeamte am Londoner Flughafen beschlagnahmt.

Der 22-Jährige aus Burkina Faso gab an, die insgesamt 94 Kilogramm getrockneten Insekten zum eigenen Verzehr einführen zu wollen. Er hatte die luftgetrockneten Raupen, die mancherorts als Delikatesse gelten, in Plastik eingeschweißt, wie die Zeitung “Daily Telegraph” am Samstag berichtete. Die Ware wurde konfisziert, da sie gegen Bestimmungen über korrekt dokumentierte Lebensmittel verstieß. Es war nach Angaben des Zolls die größte Menge Insekten, die bisher beschlagnahmt wurde. Die Raupen wurden vernichtet.

 

  • VIENNA.AT
  • Zoll beschlagnahmte 100.000 Raupen im Fluggepäck
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen