Zehntausende demonstrierten in Bilbao

Aus Solidarität mit dem Chef der baskischen Regio-nalregierung, Juan Jose Ibarretxe, sind nach Polizei-angaben am Montagabend in Bilbao zw. 40.000 und 45.000 Menschen auf die Straße gegangen.

Der gemäßigte Nationalist von der Regierungspartei PNV muss sich am Mittwoch vor Gericht verantworten. Grund ist ein Treffen mit dem Vorsitzenden der verbotenen Baskenpartei Batasuna, Arnaldo Otegi, im April 2006. Die Demonstranten protestierten gegen die „Politisierung der Justiz“ und die „Aberkennung von Ibarretxes Grundrechten“.

Otegi sollte wegen des Treffens am Dienstag vor Gericht erscheinen. Batasuna gilt als politischer Arm der Untergrundorganisation ETA. Diese kämpft seit 1968 mit Gewalt für ein unabhängiges Baskenland in Nordspanien und im Südwesten Frankreichs. Bei einem ETA-Anschlag auf ein Parkhaus am Madrider Flughafen waren am 30. Dezember zwei Menschen getötet und 19 weitere verletzt worden. Die spanische Regierung unter dem sozialdemokratischen Ministerpräsidenten Jose Luis Rodróguez Zapatero hatte daraufhin den bisherigen Dialog mit der ETA für beendet erklärt.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Zehntausende demonstrierten in Bilbao
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen