"Zechpreller" attackierte Polizisten in Wien-Margareten

Ein alkoholisierter "Zechpreller" attackierte die Polizei in Wien-Margareten am Samstag.
Ein alkoholisierter "Zechpreller" attackierte die Polizei in Wien-Margareten am Samstag. ©APA/GEORG HOCHMUTH (Sujet)
Samstagabend attackierte ein stark alkoholisierter Mann die Polizei in Wien-Margareten. Diese war gerufen worden, da der Mann seine Rechnung im Lokal nicht bezahlen wollte.

Am Samstagabend soll ein Betrunkener in einem Lokal in Wien-Margareten seine Zeche nicht bezahlen haben. Der Mann habe sich zudem aggressiv verhalten und die Mitarbeiter beschimpft, die schließlich die Polizei riefen. Auch die Polizisten konnten den 55-Jährigen nicht zur Begleichung der Rechnung überreden. Als er zur Identitätsfeststellung auf die Inspektion mitkommen sollte, soll er auf die Beamten losgegangen sein.

"Zechpreller" attackierte Polizisten in Wien-Margareten am Samstag

"Nachdem er von einem Fluchtversuch abgehalten worden war, attackierte er die Beamten mit einem Tritt und einem Faustschlag. Unter Anwendung von Körperkraft wurde der Mann vorläufig festgenommen", sagte Polizeisprecher Markus Dittrich am Sonntag. Bei dem Beschuldigten handelt es sich um einen 55-jährigen Mann aus Bosnien und Herzegowina.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 5. Bezirk
  • "Zechpreller" attackierte Polizisten in Wien-Margareten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen