Zahlreiche Teilnehmer werden beim "Vienna Night Run" erwartet

AM 29. September findet zum 6. Mal der "Vienna Night Run" statt
AM 29. September findet zum 6. Mal der "Vienna Night Run" statt ©eisuregroup.at/Jobst
Rund 16.000 Teilnehmer werden beim "Vienna Night Run" erwartet. Darunter werden sich neben den Läufern auch Nordic Walker befinden, die Ende September in der Nacht den erleuchteten Ring umrunden werden.
Der Vienna Night Run
Der Vienna Night Run

Die Veranstalter rechnen mit bis zu 20.000 Teilnehmern inklusive einiger bekannter Gesichter beim “Vienna Night Run” am 29. September am Wiener Ring. Erstmals findet heuer nachmittags auch ein eigener Bewerb für den Nachwuchs statt.

“Vienna Night Run” lockt immer mehr Läufer an

Wiens Sportstadtrat Christian Oxonitsch (S) sprach von einem “herausragenden Beispiel für einen niederschwelligen Zugang” zum Laufsport bzw. körperlicher Ertüchtigung ganz allgemein. Seit 2006 findet der Bewerb einmal jährlich statt – mit wechselnden Routen und stetig wachsendem Publikumsinteresse. Damals starteten rund 3.500 Teilnehmer; im Jahr 2011 waren bereits 15.230 am Start – trotz mäßigen Wetters. Laut Initiator Hannes Menitz haben sich diesmal bereits 12.000 angemeldet, davon etwa 800 Nordic Walker.

Besonderes Augenmerk legen die Veranstalter heuer nicht nur wie bisher auf den karitativen Aspekt, sondern auch die Barrierefreiheit und Umweltverträglichkeit. Erstmals kommen auch die Jüngsten zum Zug: Beim Kinderbewerb am Nachmittag werden etwa tausend kleine Läufer erwartet. Teilnehmer müssen eine Startgebühr von 28 Euro bezahlen. Sechs Euro gehen davon aber an die österreichische Hilfsorganisation “Licht für die Welt”, die sich um Behinderte in vielen Teilen der Welt kümmert. Der “Vienna Night Run” findet am 29. September statt.  Erstmals kommen auch die Jüngsten zum Zug: Beim Kinderbewerb am Nachmittag werden etwa tausend kleine Läufer erwartet.

(Red./APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Zahlreiche Teilnehmer werden beim "Vienna Night Run" erwartet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen