Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zahlen und Fakten rund um das 31. Fest auf der Wiener Donauinsel

Im Vorjahr waren mehr als drei Millionen Besucher beim Donauinselfest.
Im Vorjahr waren mehr als drei Millionen Besucher beim Donauinselfest. ©Schaub-Walzer / PID
Mehr als 1.500 Künstler treten heuer am Fest auf der Wiener Donauinsel auf. Auf elf Bühnen und 19 Inseln wird vom 27. bis 29. Juni 2014 ein buntes Programm geboten. Um das möglich zu machen, wird auch logistisch ein großer Aufwand betrieben. Hier finden Sie interessante Zahlen und Fakten rund um die Veranstaltung.
Alle Bands auf einen Blick
Alle Stationen und Bühnen
"Brathenderl-Bilanz" vom DIF

Das 31. Donauinselfest wird vom 27. bis 29. Juni 2014 gefeiert. Bei der Jubiläumsausgabe im Vorjahr waren 3,2 Millionen Besucher dabei, 78 Prozent von ihnen gaben an, mit dem Fest auf der Donauinsel “zufrieden” oder “sehr zufrieden” zu sein. Noch besser wurde die Stimmung am Fest bewertet: 84 Prozent sagten nach der Veranstaltung, dass die Stimmung “gut” oder “sehr gut” war.

 8,7 km Absperrungen auf der Wiener Donauinsel

8.700 Meter Absperrungen werden auf der Donauinsel aufgebaut und 40 Kilometer Stromkabel verlegt. 250 Hütten und Verkaufsstände, 240 Büro- bzw. Lager-Container, 20 Wohnwagen und 120 Zelte werden aufgestellt. Es gibt vier Info- und Meeting-Points, 45 BesucherInnenleittürme und 52 Vereinzelungsschleusen. 24 Überwachungskameras werden eingesetzt und 500 durch gelbe und orange Warnwesten erkennbare Security-Mitarbeiter sind an den drei Festtagen vor Ort. Insgesamt werden 11.000 Stunden Security-Arbeit geleistet.
Zu den fixen WC-Anlagen auf der Donauinsel kommen am Festwochenende 230 mobile WC-Anlagen (davon 15 Rollstuhlkabinen) und 31 WC-Container. 40.000 Rollen WC-Papier werden bereitgestellt.

Mehr als 500.000 Mehrwegbecher sind beim Donauinselfest im Einsatz, es gibt 14 Pfandbecherrücknahmestellen.

1.500 Künstler und Bands auf elf Bühnen

Die Donauinselfest-Besucher haben im Vorjahr auch Quantität (79 %) und Qualität (70 %) des Musikangebotes sehr positiv bewertet. Die Konzerte sind für 84 Prozent der Befragten auch der Hauptgrund, das Fest zu besuchen.

Heuer gibt es elf Bühnen und 19 “Inseln” mit 15 Vidiwalls auf dem 4,5 Quadratkilometer großen Festgelände. Über 1.500 KünstlerInnen treten auf, das Programm listet 300 Musik-, Theater- und Kabarettgruppen. Allein für die KünstlerInnen und deren Crews sind bis zu 1.000 Nächtigungen gebucht. 16 Nachwuchsbands und -künstler haben durch die Teilnahme am “Rock the Island Contest” einen Auftritt gewonnen.
Insgesamt über 1.500 MitarbeiterInnen (Arbeiter Samariterbund, Sicherheitsbedienstete, StandbetreuerInnen, Feuerwehrleute, Einsatzkräfte der Polizei, 200 MitarbeiterInnen für Auf- und Abbau der Infrastruktur) sind beim Donauinselfest, das heuer unter dem Motto “Wien leben. Wien lieben.” gefeiert wird, dabei.(SVA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Zahlen und Fakten rund um das 31. Fest auf der Wiener Donauinsel
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.