Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Yassin Ziel von „Liquidierungsaktion"

Der israelische Generalstabschef Yaalon hat den Gründer der radikalen Palästinenser-Organisation Hamas,Yassin, als „Zielscheibe einer Liquidierungsaktion" bezeichnet.

Im israelischen Fernsehen sagte der General am Montagabend, die Armee unterscheide nicht zwischen politischer und militärischer Führung der Hamas. „Die Frage der Legitimität einer solchen Operation liegt hinter uns. Es geht ausschließlich um Opportunität und um unsere Interessen”, betonte Yaalon.

Der Generalstabschef beschuldigte den erblindeten und an den Rollstuhl gefesselten Yassin, das jüngste Selbstmordattentat einer Palästinenserin am Grenzübergang Erez „persönlich angeordnet” zu haben. Bereits am vergangenen Freitag hatte Vize-Verteidigungsminister Zeev Boim mit der „gezielten Tötung” des Hamas-Gründers gedroht.

Yassin war 1997 nach zehnjähriger Haft in Israel auf jordanischen Druck freigelassen worden. Der damalige jordanische König Hussein hatte seine Freilassung ultimativ verlangt, nachdem zwei mit gefälschten kanadischen Pässen ausgestattete Agenten des israelischen Geheimdienstes Mossad nach dem gescheiterten Versuch, den Hamas-Führer Khaled Mechaal in Amman zu ermorden, von den jordanischen Behörden festgenommen worden waren.

Die von Israel und den USA als terroristisch eingestufte Hamas („Bewegung des Islamischen Widerstandes) wurde 1987 zu Beginn des ersten Volksaufstands (Intifada) in Gaza gegründet, angeblich mit Unterstützung der israelischen Geheimdienste, die damit das Ziel verfolgten, PLO-Chef Yasser Arafat politisch zu schwächen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Yassin Ziel von „Liquidierungsaktion"
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.