wo/Men: Band aus Vorarlberg versucht ihr Glück mit einem Coversong

Die Band wo/Men gibt es erst seit rund einem Jahr.
Die Band wo/Men gibt es erst seit rund einem Jahr. ©ORF/Milenko Badzic
Die Band "wo/Men" besteht eigenen Angaben zufolge hauptsächlich aus Vorarlbergern. Zusammengefunden haben sich die Musiker aus einem einzigen Grund: Sie wollen Österreich beim Eurovision Song Contest vertreten. Und sollten sie das heuer nicht schaffen, werden sie auch im kommenden Jahr wieder beim Vorentscheid antreten. Bei "Wer singt für Österreich?" am 20. Februar 2015 versuchen Sie ihr Glück mit einem Coversong.
Ticketverkauf ab 29. Jänner
Der Startschuss ist gefallen

“Wenn wir es dieses Jahr nicht schaffen, versuchen wir es immer wieder”, unterstreichen Jessica, Senda, Markus, Aleksandro, Samet und Dino aus Westösterreich ihre Motivation. Als Band zusammengefunden haben sie sich in Wien, denn der ländlichen Idylle haben sie den Rücken gekehrt, um in der Großstadt ihren musikalischen Traum verwirklichen zu können.

Die Band stehe für “versierte, qualitative Popmusik”, die von Genres wie Soul, Country, Rock und Funk beeinflusst werde, betonen die Musiker. Beim Vorentscheid für den Song Contest 2015 ist davon jedoch nur wenig hörbar, denn statt mit einem eigenen Song tritt die Band mit einer Cover-Version von Pharrell Williams “Happy” an.

wo/Men wollen um jeden Preis zum Song Contest

Auch wenn die Band wo/Men noch relativ jung ist, die Musiker blicken durch andere Band-Projekte auf langjährige Erfahrung zurück. Die vier Musiker und zwei Sängerinnen wollen unbedingt beim Song Contest in Wien antreten. “Insgeheim träumen wir aber von einem Song Contest auf der Seebühne in Bregenz”, meinten die Bandmitglieder mit einem Augenzwinkern beim Interview mit VIENNA.at bei der TV-Aufzeichnung des Vorentscheids.

Die erste Show von “Wer singt für Österreich?” wird am 20. Februar 2015 ausgestrahlt. Neben wo/Men treten 15 weitere Acts an. (SVA)

  • VIENNA.AT
  • Eurovision Song Contest
  • wo/Men: Band aus Vorarlberg versucht ihr Glück mit einem Coversong
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen