Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wohntrends: Das sind die Lieblingsbezirke der Wiener

Die zweistelligen Bezirke Wiens erfreuen sich unter Mietern großer Beliebtheit.
Die zweistelligen Bezirke Wiens erfreuen sich unter Mietern großer Beliebtheit. ©Unsplash
Erstmals unter den Top 3 und gleich Sieger: Hernals gilt als beliebtester Bezirk Wiens. Ebenfalls hoch im Kurs stehen Rudolfsheim-Fünfhaus, Penzing und Favoriten.

Mehr als 700.000 Suchanfragen wurden vom heimischen Immobilienportal FindMyHome.at ausgewertet und analysiert. Dabei galt es herauszufinden, welche Bezirke und Wohngrößen unter den Immobiliensuchenden besonders beliebt waren. Sowohl bei Miete als Eigentum sind neue Topplatzierungen dabei:

Miete

1. Platz: Hernals erstmals unter den Top 3

Der neueste Trend-Bezirk Wiens ist Hernals: eine aufblühende Gegend mit vielen Neubauprojekten. Der 17. Bezirk verbucht die meisten Suchanfragen und schafft es 2019 nicht nur erstmals unter die Top 3, sondern kürt sich auch gleich zum beliebtesten Wohnbezirk der Wiener und Wienerinnen. "Dass Hernals heuer erstmals ganz oben zu finden ist, ist wenig überraschend – der 17. Bezirk bietet für jeden Geschmack etwas. Einerseits eine gute Infrastruktur mit guter Anbindung ins Zentrum und anderseits ist man schnell im Grünen, wie zum Beispiel im bekannten Neuwaldegg. Besonders für Studenten eine interessante Lage: Sowohl die Hauptuni als auch die BOKU sind gut erreichbar – das erklärt auch, warum vor allem nach kleinen Wohneinheiten, zwischen 35-45 m2 gesucht wird", so Bernd Gabel-Hlawa, Geschäftsführer von FindMyHome.at.

2. Platz: Rudolfsheim-Fünfhaus wieder im Aufwärts-Trend

Nach einem Rückgang der Anfragen im Jahr 2018 ist Rudolfsheim-Fünfhaus wieder unter den beliebtesten Bezirken Wiens. "Die Popularität des 15. Bezirks liegt unter anderem an den vielen Neubauprojekten und geförderten Wohnungen wie SMART-Wohnungen, die kompaktes und kostengünstiges Wohnen mit vielen Freiflächen und Terrassen ermöglichen. Die Wohngegend ist besonders für Jungfamilien und Paare interessant – der Bezirk ist nahe der inneren Stadt mit Hot Spots wie dem Westbahnhof und der Mariahilfer Straße, aber nach wie vor wesentlich günstiger als in Gegenden innerhalb des Gürtels", erklärt Gabel-Hlawa.

3. Platz: Penzing weiterhin beliebt

Das grüne Penzing hat sich mittlerweile zu einem absoluten Trendbezirk avanciert und ist zum wiederholten Male unter den drei gefragtesten Wohnbezirken Wiens. Hier treffen Natur, gute Infrastruktur und Leistbarkeit zusammen. Bernd Gabel-Hlawa: "Penzing deckt einfach alles ab: die städtische Lage mit guter Anbindung und moderaten Preisen sowie ein ruhiges Wohnen im Grünen in exklusiven Lagen zu höheren Preisen. Ein anhaltender Aufwärtstrend ist daher wenig überraschend – im Vergleich zum Vorjahr sind jedoch wieder kleinere Wohneinheiten mit 35-45 m² gefragt."

4. Platz: Favoriten konstant begehrt

Wie schon 2018 belegt auch heuer Favoriten den 4. Platz und ist seit Jahren konstant unter den begehrtesten Bezirken. Nach wie vor wird dort nach kleinen Wohnungen, die im Schnitt zwischen 45-55 m2 groß sind, gesucht. "Wer im 10. Bezirk auf Immobiliensuche ist, ist meistens an einer günstigen Wohnung interessiert – oft auch nur als Übergangslösung für einige Jahre", so der Immobilienprofi. 

Eigentum

1. Platz: Penzing im Anmarsch

Natur ist gefragt – nicht nur in Sachen Mietwohnung ist der waldreichste Bezirk Wiens sehr begehrt. Die meisten Suchanfragen von Immobilienkäufern gehen im ersten Halbjahr erstmals an die Wohngegend Wien 14, wo Immobilien im Größenbereich von 110-125 m2 gesucht werden. "Penzing gehört mittlerweile zu den Trendwohngegenden für langfristige Wohnlösungen, vor allem für Familien. Besonders beliebt sind die grünen Gebiete mit vielen Freiflächen, wo man nach der Arbeit zur Ruhe kommen kann, aber dennoch eine gute Anbindung zur Stadt hat", fasst Bernd Gabel-Hlawa zusammen.

2. Platz: Landstraße mitten im Zentrum

Eindeutig auf der Gewinnerseite in puncto Eigentum ist der 3. Wohnbezirk. Mitten in der Stadt besticht die Wohngegend Landstraße vor allem mit ihrer guten und attraktiven Lage. Rund um Wien Mitte hat sich mittlerweile ein belebtes Grätzel mit zahlreichen Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten entwickelt. "Besonders interessant und beliebt ist der 3. Bezirk bei Geschäftsleuten – die gute öffentliche Verbindung zum Flughafen, die Nähe zur Innenstadt und der Stadtpark in Fußnähe ist für viele attraktiv", kommentiert Gabel-Hlawa. 

3. Platz: Hernals hat Investitionspotenzial

Bei den Mietwohnungen auf dem ersten Platz, spielt der Aufsteiger Hernals auch in Sachen Eigentum in den vorderen Reihen mit. Dies erklärt der Immobilien-Experte wie folgt: "Im 17. Bezirk passiert momentan einiges – zum einen die geplante U5, die für besondere Attraktivität sorgt, aber auch die Gegend um den Dornerplatz/Kalvarienberggasse entwickelt sich zu einem Grätzel, das immer beliebter wird. Wer jetzt investiert, wird sich in einigen Jahren freuen, so früh dran gewesen zu sein."

4. Platz: Ottakring fürs kleine Budget

Auch der Nachbarbezirk Ottakring hat Potenzial für eine langfristige Investition – so sehen es auf jeden Fall die Immobiliensuchenden. Immer mehr gefragt ist vor allem die Lage rund um den Brunnenmarkt und Yppenplatz – mittlerweile ein modernes Viertel zu (noch) moderaten Preisen. "Der 16. Bezirk bedient vor allem Käufer mit etwas kleinerem Budget: Hier wird im Schnitt nach Wohngrößen von 70-85m2 gesucht – im Vergleich zu anderen Wohngegenden also eher kleine Immobilien", analysiert Gabel-Hlawa.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wohntrends: Das sind die Lieblingsbezirke der Wiener
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen