Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wohin wende ich mich im Schadensfall?

Sehr großes Interesse herrschte gestern bei der „VN“-Telefonaktion zum 100.000 Euro-Unfallschutz. Deshalb wird die Aktion am Freitag wiederholt.

Markus Natzler von der Zürich-Versicherung konnte den Fragestellern zahlreiche wichtige Informationen geben.

Bedingt durch den starken Andrang ist es vielen Anrufern nicht gelungen, Auskünfte zu ihren Fragen zu bekommen. Wir werden daher die Telefonaktion am kommenden Freitag zwischen 15 und 17 Uhr nochmals wiederholen. Im folgenden ein Überblick über die am häufigsten gestellten Fragen.

Frage: Mit welchen Summen sind der Ehegatte und die Kinder mitversichert?
Markus Natzler: Die Versicherungssumme von 100.000 Euro gilt bei der Familienversicherung für jede versicherte Person.

Frage: Was passiert, wenn jemand auch eine andere Unfallversicherung hat?
Markus Natzler: In diesem Falle kann man aus beiden Unfallversicherungen die Leistung je nach Invalidität beziehen.

Frage: Was ist in einem Schadensfalle zu tun?
Markus Natzler: In diesem Falle wenden Sie sich an die Zürich-Versicherung, Herrn Markus Natzler, Tel. 05572 3800 31.

Hier können Sie sich über den 100.000 Euro-Unfallschutz informieren

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Wohin wende ich mich im Schadensfall?
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.