Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wilde Verfolgungsjagd durch Wien endete mit Unfall

Drei Autos wurden beschädigt, Personen wurden keine verletzt.
Drei Autos wurden beschädigt, Personen wurden keine verletzt. ©APA
Bei einer Verfolgungsjagd durch Wien brachte ein 26-Jähriger am Montag zahlreiche Menschen in Gefahr. Die Polizei konnte den Mann erst aufhalten, als er in Wien-Penzing gegen einen Brückenpfeiler fuhr.

Ein Polizist beobachtete am frühen Montagnachmittag in der Marokkanergasse einen 26-jährigen Österreicher, der in ein offensichtlich fremdes Fahrzeug einstieg und davonfuhr. Beamte des Stadtpolizeikommandos Innere Stadt nahmen die Verfolgung auf und verfolgten den Mann bis in den 14. Bezirk. Der Verdächtige ignorierte dabei jegliche Anhalteversuche.

Unfall endete Verfolgungsjagd

Bei der Flucht gefährdete der 26-Jährige sowohl Polizisten als auch Fußgänger und beging zahlreiche Verwaltungsübertretungen. Nach etwa einer Stunde Verfolgungsjagd verlor der mutmaßliche Täter offenbar aufgrund der nassen Fahrbahn die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr in einen Brückenpfeiler der Baumgartenbrücke. Die Polizisten konnten den Mann daraufhin festnehmen und in eine Justizanstalt bringen.

Bei der Verfolgungsjagd wurde ein Streifenkraftwagen, das gestohlene Fahrzeug und ein unbeteiligtes Fahrzeug beschädigt. Verletzt wurde durch den Vorfall niemand. Der Amtsarzt stellte bei dem Mann eine Beeinträchtigung durch Suchtgift fest.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 14. Bezirk
  • Wilde Verfolgungsjagd durch Wien endete mit Unfall
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen