Wienerin lag tot in Wohnung in Meidling: Frau vermutlich erstochen

Wienerin erstochen in ihrer Wohnung gefunden
Wienerin erstochen in ihrer Wohnung gefunden ©APA/GEORG HOCHMUTH
In Wien-Meidling wurde eine 59-jährige Frau von der eigenen Tochter tot in ihrer Wohnung aufgefunden. Die Polizei vermutet, dass die Frau erstochen wurde.
Frau lag tot in Wohnung

Eine 59 Jahre alte Frau ist am Donnerstagabend mit einer tödlichen Stichverletzung in ihrer Wohnung in Wien-Meidling gefunden worden. Das gab die Polizei am Freitag in der Früh bekannt. Die Hintergründe der Tat waren vorläufig noch nicht bekannt.

Wienerin lag tot in ihrer Wohnung

Entdeckt wurde die Tote von ihrer Tochter, die bereits in Sorge war, da sie ihre Mutter telefonisch nicht erreicht hatte. Die Frau verständigte Rettung und Polizei. Die 59-Jährige sei in einer Blutlacke auf dem Boden gelegen, sagte Polizeisprecherin Michaela Rossmann. Noch in der Nacht wurde eine Obduktion durchgeführt, bei der ein Einstich im linken oberen Brustbereich festgestellt wurde. Eine Tatwaffe sei nicht gefunden worden, sagte Rossmann. “Wir wissen vorläufig nicht, ob die Verletzung der Frau von einem Messer, womöglich einem Schraubenzieher oder einer anderen Waffe stammt”, erklärte die Polizeisprecherin.

Tatzeitpunkt wird noch ermittelt

Die 59-Jährige lebte allein in der Wohnung in der Theergasse und hatte offenbar täglich zumindest telefonischen Kontakt zu ihrer Tochter. “Die Frau wird heute noch einmal befragt. Am Donnerstagabend haben wir nur kurz mit ihr sprechen können”, sagte Rossmann.  Wann die Tat verübt wurde, lässt laut Rossmann vorerst nicht genau zu sagen. Denn es sei vorläufig nicht bekannt, ob die Stichverletzung unmittelbar zum Tod geführt hat oder die Frau verblutet ist. Andere Verletzungen – etwa durch Abwehrhandlungen – wies die Tote nicht auf. Seitens der Wiener Berufsrettung hieß es, dass der Notarzt bei der 59-Jährigen bereits eindeutige Todesmerkmale festgestellt habe.

Ermittlungen in Meidling dauern an

Am Freitag waren Beamte noch damit beschäftigt, die Flächen rund um den Wohnblock in der Theergasse nach dem Tatwerkzeug abzusuchen.

 Die Befragung von Nachbarn in dem Gemeindebau brachten keine Aufschlüsse bezüglich des Tatzeitpunkts. Spuren eines gewaltsamen Eindringens in die Wohnung gab es nicht. Ermittler versuchten durch Befragungen in Geschäften in der Umgebung herauszufinden, wann die Frau zuletzt gesehen wurde. Die Ermittlungen des Landeskriminalamts dauern an. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • Wienerin lag tot in Wohnung in Meidling: Frau vermutlich erstochen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen