Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener Volksbefragung wird nicht zeitgleich mit dem Heeres-Votum durchgeführt

Michael Häupl bei der Klausur der Wiener Stadtregierung.
Michael Häupl bei der Klausur der Wiener Stadtregierung. ©APA
Die geplante Wiener Volksbefragung - die sich unter anderem Verkehrsthemen widmen wird - wird wohl eher nicht zum selben Zeitpunkt wie die Abstimmung zum Bundesheer durchgeführt werden.

Zwar gebe es noch Gespräche mit dem Bund, aber: “Mit allergrößter Wahrscheinlichkeit wird es nicht zu einer Gleichzeitigkeit kommen”, bekräftigte Bürgermeister Michael Häupl (S) am Mittwoch im Rahmen der rot-grünen Regierungsklausur in Wildalpen.

Wiener Volksbefragung im 1. Quartal 2013

Fix ist jedenfalls: Die Wiener Befragung wird im ersten Quartal 2013 durchgeführt werden, erklärte Häupl. Über die Fragestellung hat die Wiener Stadtregierung bei der Klausur ebenfalls nachgedacht, wie Häupl verriet. Details dazu gab er vorerst jedoch nicht bekannt.

Die Wiener Volksbefragung soll sich, so viel ist bereits klar, mit der Frage der Verkehrsorganisation in der Stadt beschäftigen. Aber auch andere Themenbereiche könnten Teil des Votums sein.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Volksbefragung wird nicht zeitgleich mit dem Heeres-Votum durchgeführt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen